Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Motorradfans lassen es krachen

Von
Foto: Bartler-Team

Beim 31. Motorradtreffen des Motorradclubs (MC) Hardt ist das Dorf fest in der Hand der Biker gewesen – trotz Umleitungen in fast allen Richtungen.

Hardt. Die meisten Motorradfreunde fanden ihren Weg trotzdem ins umstellte Dorf, weil sie schon oft mit dem MC Hardt auf der Wiese am Hugswald gefeiert haben.

Nicht wenige warfen zum Aufwärmen sogar ein Mofa durch die Luft. In diesem Jahr allerdings mit eher bescheidenen Weiten, weil das Sportgerät technische Mängel hatte. So konnte sich Maik vom MF Kappel mit einer Wurfweite 4,07 Metern den Pokal vor Daniel mit 3,63 Metern und dem Schnellen mit 3,04 Metern sichern. Das Mädels­team mit Myri und Lisa aus Schuttertal holte sich den Pokal mit 2,32 Metern gemeinsam.

Den Abwurf vom Baumstamm überstand Lokalmatador Michael Ginter in mehreren K.O.-Runden am Besten, vor Maik und Floh. Auch die Mädels folgten dem Ruf "Hau rein" aus den Reihen der Zuschauer. Lisa zeigte sich sitzfester als Vicky und Emilie, die beide schneller im Stroh landeten.

Party geht nahtlos ins Frühstück über

Nach diesen Sporteinlagen konnten bei einem Rundgang über die Wiese die rollenden Sportgeräte inspiziert werden. Da glänzten trotz dicker Wolken am Himmel die schwarze Kawasaki, die silberne Suzuki und die weiße Triumph neben der dunkelblauen Honda, der roten Agusta und der Aprilia; auffallend viele Harleys in allen Variationen duckten sich tief überm Gras, während eine einzige Indian aufgestellt war, und der breite Boss Hoss aus Tennessee wohl immer einsam über "Country Roads" tuckert.

Als stärkste Gruppen waren MF Kappel mit 23 Fahrern, die Bikerfreunde aus Karlsruhe mit 29 und MF Schuttertal mit 37 nach Hardt gekommen. Sie fuhren dabei gemeinsam 2201 Kilometer und die Bikerfreunde aus Karlsruhe sogar 2640 Kilometer.

Mit dem Motto der Biker "I Love Rock’n’Roll" eröffnete "No Way" das Bühnenprogramm "all night long" bis zum nahtlosen Übergang zum Frühstück. Zum zweiten Mal stand die Gruppe aus Tübingen beim MC auf der Bühne und mit Coversongs aus der Rock-Geschichte versetzte sie wieder das Publikum im Zelt in Bewegung und zu "Hells Bells" von AC/DC auch die große Glocke unterm Zeltdach. An Tagen wie diesen zählt am Hugswald nichts anderes als Rock und Party mit "Whiskey in the Jar" und die acht Musiker heizten dazu bestens ein.

Fotostrecke
Artikel bewerten
12
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.