Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Maiandacht an Baschishof-Kapelle

Von
Zahlreiche Gläubige kamen zur Maiandacht an den Hardter Baschishof. Foto: Haberstroh Foto: Schwarzwälder-Bote

Hardt (jh). Eine lange Tradition hat die Maiandacht der Kolpingsfamilie Hardt bei der Baschishof-Kapelle. Vorsitzender Gerhard Gaus freute sich, dass wieder so viele zu dieser Maiandacht aus nah und fern gekommen seien. Besonders begrüßte er den Präses der Kolpingsfamilie, Pfarrer Eberhard Eisele, der die Maiandacht hielt. Man freue sich auch, dass Artur Marzari die Feier musikalisch umrahme und die Lieder begleite und auch nach der Maiandacht die Besucher unterhalte. Großer Dank galt den Familien Klausmann und Wöhrle, dass man die Maiandacht bei ihrer Kapelle feiern dürfe, sie habe immer ein ganz besonderes eigenes Flair.

Auch Pfarrer Eisele hieß alle zu Beginn der Andacht willkommen, besonders auch die Kolpingfamilien aus Sulgen und Oberndorf, die jedes Jahr nach Hardt kämen. Es sei sehr schön, dass man in der freien Natur feiern könne. Mit dieser Andacht wolle man Maria die Ehre geben und ihrer Schönheit, die oft in Blumen ausgedrückt werde.

Nach der Maiandacht war zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen und einem Vesper eingeladen.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.