Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Kampf um die schnellen Bälle

Von
Bei den Vereinsmeisterschaften erfolgreich: Benjamin Gramlich (hinten, von links), Tobias Westphal sowie Maurice Broghammer (vorne, von links) und Markus FlaigFoto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Hardt. Die Vereinsmeisterschaft des Tischtennisvereins Hardt ist auf großes Interesse gestoßen – gleich 16 Teilnehmer zeigten ihr Können an der Platte. Ausgetragen wurde der jährlich stattfindende Wettbewerb in der Werner-Staiger-Halle. "Lange war es her gewesen, dass das ›Wohnzimmer‹ des TTV an einer Vereinsmeisterschaft so voll war wie an diesem Tag", freuten sich die Verantwortlichen über die Resonanz. Trotz der Abwesenheit der als Mitfavoriten gehandelten Michael Gramlich, Stefan Winkler und Michael Knecht fanden sich 16 Teilnehmer zusammen – darunter viele Jugendliche, die versuchten, den Titel des Vereinsmeisters für sich zu gewinnen.

Der Wettbewerb wurde zunächst in zwei Gruppen mit je acht Spielern ausgetragen, in welchen jeder Spieler ein Spiel gegen die Konkurrenten in der Gruppe hatte. Für das Viertelfinale qualifizierten sich die vier besten jeder Gruppe.

Für eine Überraschung sorgte Nachwuchshoffnung Adrian Wangler, der als Vierter in der ersten Gruppe den erfahrenen Rainer Broghammer hinter sich ließ, wenngleich für ihn im Viertelfinale dann Endstation war. In den Halbfinals setzten sich Benjamin Gramlich und Tobias Westphal durch. Im Finale hieß es nach vier packenden Sätzen schließlich 3:1 für den neuen Vereinsmeister Benjamin Gramlich. Das Spiel um Platz 3 entschied laut Mitteilung Markus Flaig für sich.

Im auf die Einzelmeisterschaft folgenden Doppelwettbewerb, bei dem zufällig geloste Zweier-Mannschaften aufeinandertrafen, war es abermals Markus Flaig, der zusammen mit Jugendspieler Maurice Broghammer den ersten Platz belegte.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.