Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Haus steht zu nah an den Kiefern

Von
Der Waldabstand zur Bebauung liegt im Köhlerweg etwas unter 30 Metern. Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Hardt. Ein Baugesuch für ein Einfamilienhaus im Köhlerweg beim Theilenwald hat während der jüngsten Sitzung des Hardter Gemeinderats eine Diskussion über wiederkehrende Befreiungen von Bauvorschriften ausgelöst.

Für den Neubau eines Wohnhauses mit zwei Vollgeschossen, Satteldach und einer Doppelgarage vor dem Wendehammer am Köhlerweg seien die gültigen Vorschriften im Wohnbaugebiet weitgehend eingehalten, sagte Harry Bernhardt. Nur für den vorgeschriebenen Waldabstand zu den Kiefern im Theilenwald brauchten die Bauherren eine Befreiung, räumte der Leiter des Bau- und Umweltamts bei der Vorstellung im Gemeinderat ein.

Lösung: Gebäude wird etwas verschoben

Das geplante Gebäude liege in einer Baulinie mit den bereits bestehenden drei Gebäuden am Köhlerweg, allerdings liege der Waldabstand mit etwa 28 Metern knapp unter den geforderten 30 Metern. Die Wald- und die Baugrenze verliefen nicht genau parallel, deshalb differiere der Waldabstand zur Bebauung. Der Forstbetrieb sehe darin kein Problem, auch angesichts der fast freistehenden sieben hohen Kiefern direkt am Waldrand.

Für den Waldabstand solle man nicht weniger zulassen als bei den bestehenden Häuser, empfahl Elvira Olipitz. Andere Gemeinderäte wollten den vorgeschriebenen Waldabstand von 30 Metern einhalten. Zudem gebe es genug Raum zum Köhlerweg hin, um das Gebäude etwas dorthin zu verschieben. Bei einer Enthaltung wurde diesem Vorschlag zugestimmt.

Artikel bewerten
1
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.