Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt "Hardt first": Pfeile zischen ins Board

Von
Diesmal nicht wie im vergangenen Jahr in Costa Rica im Urlaub, sondern wortgewaltig am Mikro: TTV-Präsident Michael Knecht. Foto: Schwarzwälder Bote

Da wurde mitunter so manche Hand ganz schön zittrig: Beim Dartturnier im "Grünen Baum" waren gute Nerven gefragt, um die Pfeile an der richtigen Stelle zu versenken.

Hardt. Der Tischtennisverein (TTV) hat mit dieser Veranstaltung eine Nische entdeckt, die bestens ankommt: "Nichts geht mehr" hieß es bei den Anmeldungen, waren doch nicht weniger als 39 Zweierteams am Start. Bei den vorherigen zwei Veranstaltungen waren noch mehrere "Halbprofis" von auswärts dabei, doch diesmal war das Ganze eine rein Hardter Angelegenheit. "Hardt first" lautete das Motto beim TTV.

Lukas Müller setzt den entscheidenden Wurf

Hochspannung herrschte im Finale zu fortgeschrittener Zeit: Die "Bierhorschtis" (Marc Haberstroh/Lukas Müller) standen dem Team "We(h)r Technik hat gewinnt" (Stefan Thimm/Patrick Fleig) gegenüber. Insbesondere Marc Haberstroh hatte bereits in den Runden zuvor die Pfeile derart auf die Scheibe gezimmert, dass den Gegnern Hören und Sehen verging. Er gewann sämtliche Einzelduelle.

Im Finale musste das Doppel die Entscheidung bringen: Für diese sorgte Lukas Müller, indem er eine Doppel-Eins zum Turniersieg verwandelte.

Die große Überraschung des Turniers waren CLK feat. OS (Christine Knecht/Oliver Storz), die im kleinen Finale die 9-Darter (Ralf und Harry Bernhardt) schlugen. Oliver Storz, der Exil-Hardter aus Gaggenau-Michelbach, war nur ins Spiel gekommen, da "Präsidententochter" Lilli Knecht kurzfristig abgesagt hatte und "Präsidentengattin" Christine Knecht einen Mitspieler benötigte. Es lief wie geschmiert und so marschierten die beiden bis ins Halbfinale durch, wo dann aber gegen die Wehrtechniker Endstation war.

Die Veranstaltung war hervorragend organisiert. Präsident Michael Knecht schwang am Mikrofon das Zepter, während Stefan Winkler und Michael Ogrzall die Turnierleitung inne hatten – Winkler übernahm den digitalen Part am Laptop, Ogrzall hantierte hingegen penibel genau mit seiner "Zettelwirtschaft", auf der alle Partien fein säuberlich aufgelistet waren. Es passte alles perfekt.

"Zettelwirtschaft" funktioniert bestens

Bereits im Vorfeld hatte das Organisationsteam mit Sascha Schlösser, Benjamin Gramlich, Marcel Broghammer, Michael Ginter, Tobias Westphal und Michael Knecht ganze Arbeit geleistet – unter anderem beim Aufstellen der sechs Boards, in die viel Arbeit investiert worden war. Im Prinzip war der ganze Tischtennisverein beteiligt, sogar die Jugend packte mit an.

Hinzu kamen die 16 Caller, die im Handumdrehen die Punktstände zusammenrechneten. "Da haben wir brillante Kopfrechner wie Dirk Lachenmaier oder Markus Flaig dabei", lobte Präsident Knecht. Ganz traditionell wurde nicht auf elektronische Dartscheiben geworfen, was allerdings viel Rechenarbeit bedeutete.

Bei den Teilnehmern waren viele Hardter Vereine vertreten, unter anderem der Athletenverein, der Fußballclub oder der Radsportverein.

Die Veranstaltung scheint sich bestens zu etablieren. Bereits unmittelbar nach dem Ende des Turniers gingen schon Anmeldungen für das kommende Jahr ein. Die Verantwortlichen des TTV konnten daher zufrieden grinsen wie das viel beschriebene Honigkuchenpferd – und das vollkommen zurecht.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading