Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Gefahr sinkt: Neue Buchten

Von
Auf der Weilerstraße vor Hardt wird die neue Tragdeckschicht aufgetragen und umgehend angewalzt. Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Ein pfiffiger Anwohner hat es sofort bemerkt: "Die Weilerstraße ist seit Donnerstag um 16.30 Uhr wieder offen", sagt er. ­ Nun herrscht also wieder freie Fahrt.

Hardt. Am Donnerstagabend, bestätigt Bauamtsleiter Harry Bernhardt, sei die Baustelle abgeschlossen worden. Die letzten Schilder wurden weggeräumt – sowohl an der Baustelle vom Ortsausgang bis zur Gemarkungsgrenze als auch an einer privaten Baustelle. In einem Zug ist die neue Tragdeckschicht für die Fahrbahn vom Gewerbegebiet in Hardt bis zur neuen Brücke an der Kreisgrenze zu Weiler aufgebracht worden.

In langer Reihe warteten am Gewerbegebiet die Sattelzüge mit den großen Wannen mit heißem Asphalt auf das Abkippen ihrer Ladung in den Trichter des Aufbereiters.

Die neue Tragdeckschicht von acht Zentimetern Stärke wurde auf die ausgebesserte Fahrbahn aufgetragen und angewalzt.

Fahrbahnränder werden mit Erde angefüllt

Auf beiden Seiten der vier Meter breiten Fahrbahn wurden fünf Ausweichbuchten mit 5,50 Metern Breite eingerichtet. Die Fahrbahnränder werden noch mit Erde angefüllt und auf beiden Seiten mit weißen Linien begrenzt. Sie markieren den Fahrbahnrand und dürfen nicht überfahren werden, weil dahinter meist privates Gelände liegt. In gegenseitiger Rücksichtnahme ist ein Ausweichen im Gegenverkehr nur in den Ausweichbuchten möglich.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.