Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Corona: Dorf will Getränke Storz helfen

Von
Beim idyllischen Mönchhof findet am Montag die Aktion "Hardter helfen Hardtern" statt. Foto: Dold

Hardt - In der Krise ist Zusammenhalt gefragt: Dass das auf dem Dorf funktioniert, zeigt die Aktion "Hardter helfen Hardtern". Viele Menschen packen an, um die Auswirkungen von Corona auf das Unternehmen Getränke Storz zu mildern.

Die Brüder Dominik und Patrick Gorek haben den Traditionsbetrieb vor drei Jahren von der Hardter Ikone Josef "Joe" Storz übernommen. Bis Corona liefen die Geschäfte, doch nun fehlten fast 60 Prozent des Umsatzes, erzählt Geschäftsführer Dominik Gorek. Veranstaltungen fielen reihenweise aus, zudem gebe es keine Belieferungen von Festhallen sowie Kultur- und Sportveranstaltungen. Auch das Verleihen von Zelten fiel weg.

Kuchenspenden gefragt

Dagi Mutschler - Wirtin des "Mönchhofs" - und Marita Hils entwickelten daraufhin die Idee zur Aktion "Hardter helfen Hardtern". Am Montag, 14. September, findet daher ab 14 Uhr ein Kinderfest mit Handwerkervesper rund um den Mönchhof statt.

Schwarzwald-Café-Wirt Edelbert Schwarzkopf ist ebenfalls mit im Boot und so arbeiten die Teams der beiden Restaurants sowie viele freiwillige Helfer der Vereine mit, um die Gäste zu bewirten. Doch damit nicht genug: Hardter Betriebe spendieren die Speisen an diesem Tag. Kuchenspenden von Privatpersonen werden zudem gerne angenommen.

Die ganze Aktion wird auf Spendenbasis durchgeführt: Jeder Besucher bezahlt das, was er für angemessen hält. So sollten die Unternehmer wieder Mut schöpfen, hoffen die Organisatoren. "Das ist eine schöne Geste, dass sich die Leute Gedanken um uns machen", freut sich Dominik Gorek.

Hygiene-Konzept bereits besprochen

Auch Bürgermeister Michael Moosmann findet die Aktion "klasse". Die Gemeinde unterstütze das Vorhaben, indem es das Spülmobil kostenlos zur Verfügung stellt. Das sei möglich, da mit der Veranstaltung keine Gewinnerzielungsabsicht verbunden sei. Ein Hygienekonzept mit ausreichenden Abständen, Desinfektionsmittel, Maskenpflicht am WC sei bereits besprochen worden. Zudem werden die Namen der Besucher erfasst.

Auch die Gemeinde wolle einem Betrieb wie Getränke Storz im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen, sagt Moosmann - beispielsweise, indem der Firma Stellplätze für Lastwagen zur Verfügung gestellt werden.

Auftakt der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Ab 15.30 Uhr gibt es Livemusik, um 18 Uhr übernehmen dann "Siggi und Bob" aus Tennenbronn das musikalische Ruder. Für Kinder gibt es ein kleines Unterhaltungsprogramm mit Oldtimer-Busfahrten, Kinderschminken und verschiedenen Spielen.

Die Veranstaltung findet im Freien statt. Bei Regen wird ein Zelt aufgestellt. Reservierungen sind möglich unter Telefon 07725/77 31.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.