Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Alina Bantle im ZDF-Sportstudio zu sehen

Von
Filigran, filigran: Alina Bantle kann erstklassig mit dem Ball umgehen. Das wird sie nun sogar im Fernsehen zeigen können. Foto: Privat

Hardt - Hier eine Warnung, damit beim TV-Genuss am Samstagabend nicht vor Schreck das Schorle- oder Sprudelglas aus der Hand fällt: Alina Bantle aus Hardt wird im "Aktuellen Sportstudio" im ZDF zu sehen sein.

Und das kommt so: Die überaus talentierte Kickerin übt immer wieder Tricks mit dem Ball, die auch bei Instagram unter "Namokickerz" zu sehen sind. Nun war sie vor einigen Wochen in der Abenddämmerung wieder auf dem Hardter Bolzplatz am Tricksen. Nach einigen Übersteigern zielte sie auf den Basketballkorb, schoss den Ball hoch in die Luft – und traf perfekt in den Korb.

Zunächst Bammel, dann große Vorfreude

Ihr Freund hat diese Aktion gefilmt. Anschließend wurde das Video an das "Aktuelle Sportstudio" geschickt. Dort werden Woche für Woche Kunstschützen ausgewählt, die dann beim Torwandschießen gegen einen prominenten Studiogast antreten.

Alina Bantle erhielt nun einen Anruf aus Mainz vom ZDF: Sie wurde aufgrund des Videos als Siegerin gekürt und darf nun in der Sendung am Samstag ihre Künste an der Torwand demonstrieren.

"Im ersten Moment hatte ich schon etwas Bammel", bekennt die 19-Jährige, "aber nun freue ich mich riesig darauf", erzählt sie. Um 21.30 Uhr – so die Vorgabe des ZDF – solle sie am Samstag, 14. Dezember, im Studio sein. Um 23 Uhr beginnt dann die Sendung – und dabei ist alles live und in Farbe.

Hier gibt es den Link zum Video: https://www.schwabo.de/753

Das Torwandschießen dürfte etwa eine Stunde später beginnen. Dabei tritt Alina Bantle gegen einen prominenten Studiogast an. Vergangene Woche war beispielsweise Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, zu Gast. Dieses Mal werden die Dressurreiterin Isabell Werth, Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo und Paralympics-Leichtathlet Johannes Floors zu Gast sein. Alina Bantle hatte zwar auf einen prominenten Fußballer als Gegner gehofft, aber sie tritt natürlich auch gerne gegen einen der aktuellen Studiogäste an. Wer das sein wird, ist im Moment noch nicht sicher. Bei einem Sieg erhält Alina Bantle einen 1000-Euro-Gutschein eines Sportausrüsters. Zudem gibt es ein Finale aller Sieger des Torwandschießens im Jahr 2019, bei dem der Sieger 25 000 Euro erhält.

Für Alina Bantle gibt es einen Kaltstart an der Torwand, weil sie keine Möglichkeit hat, die spezielle Situation zu trainieren. Sie muss dabei auf ihr Talent vertrauen, das aber reichlich vorhanden ist.

Echte Konkurrenz nur bei den Jungs

Bis zur C-Jugend spielte die Enkelin des früheren Bürgermeisters Arthur Bantle noch beim Nachwuchs des FC Hardt – und zwar bei den Jungs, um eine echte Konkurrenz zu haben. Ihre Trainer waren damals Josip Kopp, Hardy Haberstroh, Klaus-Peter Herzog, Stefan Kaiser und Andy Bühler.

2014 wechselte sie zur U17 des SC Freiburg, wo sie drei Jahre spielte. Wie viele Kilometer ihre Eltern Paul und Birgit Bantle mit Alina auf dem Weg zum Training und den Spielen zurücklegten, ist nicht belegt – es war aber ein Haufen, so viel ist sicher. Zudem sprangen Wolfgang Glöckle, Bernhard Nagel, Martina Flaig und Rolf Grüner immer wieder als Fahrer ein.

Seit etwas mehr als einem Jahr wohnt Alina Bantle in Freiburg. Nach dem Abitur am Gymnasium Schramberg absolvierte sie ein Freiwilliges Soziales Jahr und begann nun im Oktober ein Studium zum Lehramt an Grundschulen in den Fächern Mathematik und – natürlich – Sport.

Auch beim SC Freiburg gibt sie Vollgas: Derzeit spielt sie in ihrer dritten Saison in der zweiten Damenmannschaft, wo das Team eine Bombensaison spielt und die Herbstmeisterschaft in der dritten Liga geholt hat. Prominente Gegner wie Eintracht Frankfurt oder der 1. FC Nürnberg hatten bereits das Nachsehen. Alina Bantle spielt dabei auf der rechten oder linken Außenbahn.

Sie ist technisch beschlagen, wovon sich unter anderem Besucher des Hardter Sportwochenendes überzeugen konnten, wo sie bereits ihre Tricks zeigte. Bei diesen würden sich 99 Prozent der Durchschnittsbürger vermutlich früher oder später die Beine brechen oder sprichwörtlich auf die Schnauze fallen.

Alina Bantles Ziel bleibt der Sprung in die erste Damenmannschaft des SC Freiburg, die in der Bundesliga spielt. "Da muss ich mich ranarbeiten und insbesondere im körperlichen Bereich noch etwas zulegen", sagt sie. Die Spielerinnen der ersten Mannschaft gingen beispielsweise zwei Mal pro Woche zum Krafttraining und seien in diesem Bereich weiter als sie. Alina Bantle wird aber sprichwörtlich am Ball bleiben, so viel ist sicher.

Zunächst aber kommt am Samstag für sie die Herausforderung ZDF-Sportstudio. Also: Einschalten nicht vergessen – und wach bleiben.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.