Grüße aus Maskat: Bundestrainer Hansi Flick Foto: imago/Markus Ulmer, dpa/Christian Charisius

Bundestrainer Hansi Flick geht seine Titelmission bei der WM in Katar mit der ihm eigenen Empathie und einer speziellen Form der Autorität an. Er prägt ein Miteinander auf Augenhöhe – kann aber auch streng sein.

Hansi Flick weiß, wie es geht. Es soll ja Nationaltrainer geben, die sich über die kurze Vorbereitungszeit bei der WM beschweren. Nach allem, was zu hören ist, sind es die meisten. Ein paar Tage Zeit bleiben bis zum Turnierbeginn, unmittelbar nach dem Betrieb in den nationalen Ligen, ehe der Kaltstart in der Wüste folgt – was ist das schon, in den Augen eines Trainers? Genau: nichts.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen