Dank der Smartphone-App Snapchat hat die Polizei eine illegale Fasnets-Party auflösen können. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ein Bild, das über die Smartphone-App "Snapchat" verschickt wurde, hat am Montagabend eine Hausparty im Geigenrain auffliegen lassen.

Rottweil - Die Aufnahme mit der augenscheinlich alkoholisierten Runde ist über den Messenger bis zu einem Hinweisgeber gelangt, der die Polizei über das feuchtfröhliche Treiben informierte. Als die Beamten das Wohnhaus aufsuchten, versuchten zwei Partygäste bereits zu flüchten.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zwei 17-Jährige und ein 18-Jähriger, die nicht aus einem Haushalt stammten, trafen die Beamten in Fastnachtsverkleidung und sichtlich unter Alkoholeinfluss aber noch an. Die Beamten notierten sich die Personalien und verständigten die Eltern der beiden Minderjährigen.

Nach einer eingehenden Belehrung löste die Polizei die Veranstaltung aus. Die Feierwütigen müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: