In der Bräunlinger Innenstadt wird in Zukunft ein Vollzugsbediensteter seine Runden drehen. Foto: Dagobert Maier

Falschparker sind in Bräunlingen ein großes Problem: Rettungswege werden versperrt, Räum- und Streufahrzeuge behindert oder das Fahrzeug auf dem Gehweg abgestellt. Deshalb setzt die Stadt nun auf einen Gemeindevollzugsdienst. Und auch Sperrzeit-Verstöße und Lärm sind dabei Thema.

In Zukunft wird in der Gesamtstadt Bräunlingen ein Gemeindevollzugsdienst verstärkt auf die Einhaltung der Vorschriften für den ruhenden Verkehr, die Parksituation und Lärmbelästigungen achten. Der Gemeinderat stimmte mit 14 Ja-, drei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen der Einstellung eines gemeindeeigenen Vollzugsdienstes zu.