Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Ziel lautet Finale

Von
Gleich zwei Spiele stehen für Luka Saueressig und den HBW in den nächsten Tagen an.Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Ob Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten am Freitag (Anpfiff: 20 Uhr) sein Halbfinale um den BGV-Cup gegen den TVB Stuttgart bestreitet, stand auf der Kippe, nachdem TVB-Trainer und Geschäftsführer Jürgen Schweikardt positiv auf das Corona-Virus getestet worden war. Jetzt ist klar, die beiden schwäbischen Rivalen kämpfen um den Einzug ins Finale des Vorbereitungsturniers der baden-württembergischen Erst- und Zweitligisten. Denn nachdem sämtliche Resultate bei einer weiteren Pool-Testung negativ ausgefallen waren, bekamen die Stuttgarter gestern grünes Licht. Schweikardt wird jedoch nicht auf der Bank sitzen, er muss bis Mitte nächster Woche in häuslicher Quarantäne bleiben.

"Wir wollen das Spiel natürlich gewinnen, aber es geht in der Vorbereitung nicht darum, das maximale Ergebnis herauszuhauen. Wir wollen weiter dazulernen und einen Schritt vorankommen", sagt Balingens Trainer Jens Bürkle, der im Halbfinale auf seine beiden etatmäßigen Kreisläufer Marcel Niemeyer (Sprungbeinbruch) und Fabian Wiederstein (Schulterprobleme) sowie Jona Schoch (Bauchmuskelzerrung) verzichten muss.

Bereits früh in der Saison geht es zwischen Balingen-Weilstetten und Stuttgart um Bundesliga-Punkte. "Wir werden deshalb sicher nicht alles zeigen und uns noch ein paar Überraschungen für das Ligaspiel aufheben", sagt Bürkle. Der HBW hatte in der Vorrundengruppe B die HSG Konstanz mit 24:22 und Frisch Auf Göppingen mit 27:25 bezwungen. Stuttgart unterlag zum Turnierauftakt in Gruppe B den Rhein-Neckar Löwen mit 25:27 und machte mit einem 27:19-Erfolg über die SG BBM Bietigheim den Einzug ins Halbfinale perfekt.

Los geht der Halbfinaltag in der Ludwigsburger MHP-Arena heute mit dem Spiel um Platz fünf zwischen dem gastgebenden Zweitligisten SG BBM Bietigheim und dessen Klassenkameraden HSG Konstanz (15 Uhr), ab 17.30 Uhr stehen sich Turnierfavorit Rhein-Neckar Löwen und Frisch Auf Göppingen gegenüber, danach ist der HBW gefordert. Das Finale wird am Sonntag um 13.30 Uhr in der Stuttgarter Porsche-Arena angepfiffen, das Spiel um Platz drei beginnt um 16 Uhr. Der SWR bietet für sämtliche Partien einen Livestream auf swr.de/sport und auf seinem Youtube-Kanal an. Das Endspiel am Sonntag wird zudem im TV übertragen.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.