Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Würdigung für jahrelangen Einsatz

Von
Die geehrten Schiedsrichter: Peter Single, Peter Schmid, Ulrike Reichle und Karl-Heinz Frohnert (sitzend, von links) sowie Hartmut Haller (er leitete das Großfeldspiel), Schiedsrichterwartin Heike Hauer, Ralf Gruler, Klaus Mayer, Werner Sauer, Jörg Riester, Horst Gerspacher und Bernd Seemann (stehend von links). Foto: Frohnert Foto: Schwarzwälder Bote

In 2018 wurden bei der Hauptversammlung der Schiedsrichter des Handballbezirks Neckar-Zollern keine Ehrungen vorgenommen, da die Ehrungsordnung überarbeitet werden sollte. So konnte nun Schiedsrichterwartin Heike Hauer in die Ehrungen für die Jahre 2018 und 2019 vornehmen.

Da die Schiedsrichter in ihren Vereinen oft nur das fünfte Rad am Wagen sind und von vielen nur als notwendiges Übel gesehen werden, obwohl ohne Schiedsrichter kein Spielbetrieb möglich ist, suchte Heike Hauer einen geeigneten und würdigen Rahmen, um den Unparteiischen den nötigen Respekt zu bezeugen. Daher fanden die Ehrungen erstmals nicht an der Schiedsrichter-Hauptversammlung, sondern anlässlich des 125-jährigen Jubiläums das TSV Rietheim statt.

Aus diesem Anlass wurde auch ein Großfeldspiel zwischen dem TSV Rietheim und einer Auswahl des Handballbezirks Neckar-Zollern ausgetragen. Im Beisein vieler Zuschauer wurden die Ehrungen vorgenommen. Dabei bedankte sich Heike Hauer bei den langjährigen Schiedsrichtern für ihr unermüdliches Engagement und freute sich, dass sie trotz der nicht immer leichten Aufgabe, teilweise schon 45 Jahre Spiele leiten. Sie überreichte allen Unparteiischen eine Urkunde, sowie Gutscheine und praktische Geschenke. Dies wurde von den Zuschauern dann auch mit großem Beifall gewürdigt.

Geehrte Schiedsrichter

Für 45 Jahre wurden folgende Schiedsrichter geehrt: Karl-Heinz Frohnert (HBW Balingen-Weilstetten), Harald Grathwohl (TG Schömberg), Peter Schmid (HSG Fridingen/Mühlheim), für 40 Jahre: Klaus Mayer (HSG Albstadt), Bernd Seemann (HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen), für 35 Jahre: Horst Gerspacher (HSG Fridingen/Mühlheim), Ralf Gruler (TV Aixheim), Gerhard Maier (HSG Rottweil), für 30 Jahre: Michael Fischer (TV Weilstetten), Hartmut Haller (HSG Rietheim-Weilheim), Heike Hauer (HSG Albstadt), Thomas Keinath (HWB Winterlingen-Bitz), Brigitte Stolzenberg-Neher (TV Streichen), für 25 Jahre: Budak Özgür (TG Schömberg), Roland Buhl (HSG Fridingen/Mühlheim), Michael Kreutter (HSG Baar), Ulrike Reichle (HSG Fridingen/Mühlheim), Peter Single (TSV Frommer-Dürrwangen), für 20 Jahre: Volkan Güler (HSG Albstadt, Michael Lander (HSG Rottweil), Armin Muller (HSG Albstadt), Jörg Riester (HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen), Werner Sauer (HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen), Stefan Schick (HSG Neckartal), für 15 Jahre: Uwe Grzywna (HWB Winterlingen-Bitz), Klaus Hessner (TV Hechingen), Wolfgang Köhl (TV Onstmettingen), Karlheinz Krestel (TV Onstmettingen), Simone Weber (TV Spaichingen), für 10 Jahre: Niklas Liebermann (TV Spaichingen), Steffen Maurer (TV Spaichingen), Kain Sauer (HSG Rietheim-Weilheim), Tanja Seiffert (HSG Albstadt).

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.