Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Vorbereitung läuft nach Plan

Von
Julian Thomann und Co. treffen im ersten Heimspiel auf den HC Oppenweiler/Backnang. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Seit Wochen steckt der HBW Balingen-Weilstetten II in der Saison-Vorbereitung – zunächst mit schmalem, inzwischen mit dem komplettem Kader. Um Drittliga-Punkte geht’s für das Team von Trainer André Doster ab dem 28. August.

Hatte Coach Doster vor der vergangenen Spielzeit noch einen recht großen Umbruch zu bewältigen, hat sich die Fluktuation vor der neuen Saison in Grenzen gehalten. Fynn Beckmann, Aron Czako (beide HSG Konstanz) und Tim Rozman (Wilhelmshavener HV) haben den Klub verlassen. Neu dabei sind Lars Röller (Rhein-Neckar Löwen II), Lars Friedrich (HBW I) sowie die beiden A-Jugendlichen Andreas Uttke und Valentin Mosdzien. "Wir müssen nicht großartig umstellen und sparen damit Zeit", sagt Doster, der sich mit seiner Mannschaft schon in den finalen Zügen der ersten Aufbauphase befindet, denn ab dem 19. Juli gibt’s ein paar Tage frei, ehe in Phase zwei der Feinschliff erfolgen soll.

Testspiele gegen den Württembergligisten HSG Rietheim-Weilheim und den Landesligisten Altensteig – dort war der HBW II zwei tage im Trainingslager – hat das Team erfolgreich gestaltet. "Wir sind am Anfang viel, gelaufen und haben athletisch viel getan, in der vergangenen Woche haben wir damit begonnen an der Taktik zu arbeiten. Die Mannschaft arbeitet sehr, sehr gut und ist mit Freude bei der Sache", sagt Doster. Am Donnerstag testet der HBW II bei der SG Pforzheim/Eutingen, kommende Woche bestreitet der Drittligist ein Freundschaftsspiel gegen den TV Weilstetten.

Nach einer kurzen Pause stehen für den HBW II noch die Testspiele gegen Drittliga-Aufsteiger TSV Blaustein (2. August) und beim Schweizer Erstligisten Pfadi Winterthur (7. August) an. Ein "Klassiker" hingegen fehlt auf dem kalender, der Vergleich ,mit dem von Alexandar Stevic trainierten BSV Bern Muri. "Die Tradition ist nach fünf Jahren zu Ende gegangen, weil Aco lieber gegen unsere ›Erste‹ spielt, dafür revanchieren wir uns mit dem Test gegen Winterthur", sagt Doster und lacht. Bewusst habe er für sein Team Vorbereitungsspiele gegen Mannschaften jeglicher Couleur ausgewählt. "Da sind Spiele dabei, die wir trotz hoher Belastung gewinnen oder aber gut mithalten sollten, in anderen dürfen wir aber auch mal verlieren".

Ernst wird’s für den HBW II am 28. August mit dem ersten Punktspiel – auswärts gegen die TSG Haßloch. Das erste Heimspiel der Saison bestreitet das Doster-Team am 31. August gegen den HC Oppenweiler/Backnang.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.