Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball VfH bejubelt Bezirksliga-Aufstieg

Von

VfH Schwenningen – HSG Rietheim/Weilheim II 32:27 (16:13). Der VfH Schwenningen machte am Samstagabend vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt.

Da Bezirksklasse-Meister Rottweil II nicht aufsteigen darf und den Schwenningern am letzten Spieltag der zweite Platz nicht mehr zu nehmen ist, hat der VfH also sein Saisonziel vorzeitig erreicht. "Wir haben uns den Aufstieg verdient. Die große Feier steigt aber erst am kommenden Wochenende. Dann werden alle unsere Mannschaften bei der Party dabei sein", gibt Peter Gary, der Vorsitzende des Aufsteigers, preis.

Dieser sah in der Donau- eschinger Baarhalle eine gute und konzentrierte Leistung seiner Schützlinge, die gegen den Abstiegskandidaten über weite Strecken der Partie alles im Griff hatten. "Unsere Abwehr ist gut gestanden. Das Ziel, die Tempogegenstöße der Rietheimer zu vermeiden, wurde erreicht", war Gary mit seiner Sieben zufrieden.

Diese führte zur Pause mit 16:13. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Schwenninger wenig anbrennen. Zwar wurde dann Benjamin Früh in Manndeckung genommen, doch auch auf diese Maßnahme hatte der VfH eine Antwort parat. Am Ende gewann Schwenningen verdient mit 32:27, der Aufstieg in die Bezirksliga konnte bejubelt werden.

"Wir gratulieren dem VfH und freuen uns auf das Stadt-Derby in der neuen Saison", sendet auch Holger Hafner, Coach der TG Schwenningen, die von der Landesliga in die Bezirksliga absteigen wird, seine Grüße. VfH Schwenningen: Wolter (3), Stutz (6/1), Böck (4), F. Auer (2), Zoll (5), Eschle (1), M. Auer (3), Früh (7) und Wessel (1).

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading