Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball TV Weilstetten: Klassenerhalt rückt näher

Von
Ein wichtiger Erfolg für den TV Weilstetten. Foto: Kara

Jubel beim TV Weilstetten. Mit einem 29:25 (14:14)-Heimsieg über Schlusslicht TSV Deizisau haben die "Lochenfüchse" am Samstag einen großen Schritt zum Klassenerhalt in der Baden-Württemberg-Oberliga gemacht.

Mit 27:19 Punkten und einem Vorsprung von zwölf Zählern auf die Abstiegsplätze dürfte das Team um Spielertrainer Klaus Schuldt sieben Spieltage vor dem Saisonende bereits auf der sicheren Seite sein. "Wir wussten um die Bedeutung dieses Spiels. Entsprechend hoch konzentriert ist die Mannschaft in die Partie gegangen und hat sich am Ende verdient die beiden Punkte geholt", so Schuldt. Dabei hatten die "Füchse" besonders im ersten Spielabschnitt durchaus ihre Probleme mit den Gästen aus Deizisau. Das Schlusslicht erwischte den besseren Start und führte in der vierten Minute mit 3:1. In der Folgezeit hatte die TVW-Abwehr immer wieder Probleme mit Gästeangreifer Maximilian Schmid-Ungerer, der in der ersten Halbzeit sechsmal einnetzte.

Deizisau hielt seinen Zwei-Tore-Vorsprung bis zum 10:8 (17.), dabei profitierte der TSV auch von der schlechten Chancenauswertung der "Füchse". Aber der TV Weilstetten kämpfte sich heran, schaffte durch Tore von Felix Euchner und Schuldt bis zur 22. Minute den 10:10-Augleich. Bis zur Pause ließ sich das Schlusslicht aber nicht abhängen und so ging es mit 14:14 in die Kabine.

In der Kabine hatten sich Schuldt und Coach René Wismar entschieden die Abwehr, von der gewohnten 3:2:1-Formation auf eine defensivere 5:1-Variante umzustellen, um damit auch einen besseren Zugriff Schmid-Ungerer zu bekommen. Der Schachzug war erfolgreich. Die "Füchse" steigerten sich in der Deckung und setzten sich auf 20:16 (42.) ab. Deizisau kam noch einmal zurück, weil sich die Gastgeber wieder ein paar Fahrkarten zu viel leisteten. beim 19:20 (47.) war der TSV wieder auf Tuchfühlung. Aber Weilstetten ließ sich davon nicht beeindrucken. Patrick Lebherz mit einem Doppelpack und Felix Euchner erhöhten auf 23:19 (50.).

Damit hatten die "Füchse" die Weichen auf Heimsieg gestellt. In den Schlussminuten gelang es den Gäste nicht mehr, näher heranzukommen, und so feiert der TV Weilstetten schließlich einen klaren 29:25-Erfolg. „Am Ende waren es nur vier Tore Vorsprung, obwohl wir die Partie ganz klar im Griff hatten. Aber wieder einmal hatten wir bei über 20 Fehlwürfen einfach eine sehr schlechte Quote. Wir freuen uns über den Sieg, wissen aber, woran wir besonders arbeiten müssen", so Spielertrainer Schuldt.

TV Weilstetten: König, N. Euchner; F. Euchner (3), N. Bischoff, Kübler (7/1), Schuldt (5), Strölin (1), Saueressig, M. Bischoff (2), Eric Single (3), Slongo (1), Weckenmann (1), Lebherz (6/1).

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading