Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball TV Weilstetten: Job bleibt in der Familie

Von
Noch tüftelt René Wismar (links) mit Klaus Schuldt die Taktik beim TV Weilstetten aus. Foto: Kara

Derzeit leitet Klaus Schuldt als Spielertrainer gemeinsam mit René Wismar die Geschicke beim TV Weilstetten. Doch nach der Saison ist für Schuldt Schluss. Fabian Pick übernimmt seinen Posten.

Schuldt und Wismar – das ist ein erfolgreiches Duo. Sie führten die "Lochenfüchse" in der vergangenen Spielzeit zum Sieg in der Württembergliga-Südstaffel und damit in die Baden-Württemberg-Oberliga. Dort spielt der TVW als Aufsteiger eine ganz starke Rolle, belegt nach 19 Spieltagen den siebten Tabellenplatz. Doch nach der Runde macht Schuldt Schluss. Der 30-Jährige will sich ganz auf seinen Job als Referendar am Quenstedt-Gymnasium in Mössingen konzentrieren.

"Wir hätten gerne mit ihm weitergemacht. Schließlich hatten wir eine erfolgreiche Zeit", sagt Steffen Müller, Sportlicher Leiter der Weilstetter Handballer. "Der Aufstieg war natürlich der Höhepunkt, weil der Verein dieses Ziel in den vergangenen Jahren verfolgt hat. Das war eine große Herausforderung, um so schöner war es, dass wir das auf Anhieb geschafft haben", sagt Schuldt, "dass wir danach noch Württembergischer Meister und Super-Cup-Sieger geworden sind, war schön und eine tolle Belohnung für die Mannschaft. Aber der Aufstieg war eben das, worauf wir lange hingearbeitet haben."

Auch in der neuen Liga, in der die meisten Klubs bereits auf den einen oder anderen Profi setzen, mischt der nahezu nur aus Eigengewächsen bestehende TVW munter mit. Doch bald gibt Schuldt die Verantwortung ab.

"Ich möchte mich auf den Beruf konzentrieren, mal Abstand gewinnen und nicht mehr jedes Wochenende in der Halle verbringen. Auch nur noch zu spielen kommt für mich nicht mehr in Frage. Ich habe in den letzten beiden Jahren gemerkt, dass mein Niveau doch ziemlich gelitten hat", sagt Schuldt, dem über den HBW Balingen-Weilstetten II der Sprung in den Erstliga-Kader des HBW gelang. Später feierte er mit dem TV Neuhausen den Aufstieg ins Oberhaus. Irgendwann will er wieder als Jugend-Trainer – Schuldt hat die C-Lizenz – einsteigen, ob er auch wieder eine Aktiven-Mannschaft übernimmt lässt er offen. "Ich hatte das eigentlich nie auf dem Plan. Aber wenn mir irgendwann einmal etwas fehlen sollte – wer weiß?"

Als Nachfolger für ihn steht mit Fabian Pick ein alter Bekannter bereit. Auch er machte seinen Weg über die JSG Balingen-Weilstetten zum HBW II, schloss sich dann dem TVW an und half in den vergangenen Jahren immer mal wieder aus, wenn es zeitlich machbar war. "Wenn Fabian etwas macht, dann zu 100 Prozent. Ich finde das eine gute Lösung. Wichtig ist aber auch, dass René Wismar weiter macht und damit die Kontinuität gewahrt wird. Außerdem bleibt der Job in der Familie. Mein Bruder ist mit Fabians Schwester verheiratet", so Schuldt.

Pick betritt als Trainer Neuland. "Ich hatte mich selbst nicht auf der Rechnung. Aber ich bin immer offen für Herausforderungen. Und als Steffen Müller auf mich zugekommen, weil der Verein mit einer solchen Konstellation gut gefahren ist, habe ich sie angenommen. Mit René habe ich einen starken Partner, der mit Klaus eine super Arbeit gemacht hat", sagt Pick. Ob er auch als Spieler für die "Füchse" auflaufen wird, lässt er noch offen – "das hängt davon ab, wie die Vorbereitung für mich läuft und wie die Zusammenstellung des Kaders am Ende aussieht."

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading