Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball TV Weilstetten: Führung gegen Baden-Baden verspielt

Von
Die "Füchse" mussten sich knapp geschlagen geben. Foto: Kara

Trotz einer starken Leistung hat der TV Weilstetten zum ersten Mal dieser Saison ein Heimspiel in der Baden-Württemberg-Oberliga verloren.Am Samstag unterlag der TVW Drittliga-Absteiger TVS Baden-Baden mit 25:27 (13:12).

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase legten die "Lochenfüchse" gewaltig zu, schlossen ihre Angriffe mit viel Tempo ab und schraubten eine 6:5-Führung (13. Minute) über das 8:6 (15.) von Fabian Mayer bis zu einem Treffer von Klaus Schuldt – der Ex- Spielertrainer der "Füchse stand zum ersten mal in dieser Saison im Kader – in der 21. Minute auf 12:7 empor.

Dabei hatten die Gastgeber in der Balinger Längenfeldhalle in dieser Phase sogar die Chance, sich ein noch dickeres Polster anzulegen, allerdings verwarfen sie einige Bälle leichtfertig. So schafften es die routinierten Gäste, den Rückstand allmählich einzudampfen. Nach dem 13:9 von Philipp Kaunz (25.) verkürzten sie mit einem 3:0-Lauf bis zur Pause auf 12:13.

Auch den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielte der Ex-Drittligist, aber der TVW arbeitete sich aus dem kleinen Tief heraus und wurde in der Offensive wieder zielstrebiger. Micha Kübler sorgte in der 46. Spielminute mit seinem Treffer zum 21:18 wieder für einen Drei-Tore-Vorsprung. Nun aber profitierte Baden-Baden wieder von einigen Fehlwürfen der Hausherren. Julian Schlager glich in der 50. Minute zum 22:22 aus. Micha Kübler verwandelte für den TVW zwar anschließend einen Siebenmeter zum 24:23 (55.), aber das Momentum war bei den Gästen, die die Führung in der Schlussphase wieder an sich rissen.

Kaunz glich noch zum 25:25 (58.) aus, kassierte aber sieben Sekunden später eine Zeitstrafe. Baden-Baden nutzte die Gunst der Minuten und legte abermals vor. Nach einer Auszeit versuchten die "Füchse" mit dem vermeintlich letzten Angriff des Spiel, noch zum Ausgleich zu kommen, aber sie verloren den Ball, und Julian Schlager traf ins verwaiste TVW-Gehäuse zum glücklichen 27:25-Sieg für den Drittligisten.

"Diese Niederlage war sehr unglücklich, weil wir bis in die Schlussphase immer in Führung lagen. Wir haben in der Defensive ein sehr gutes Spiel gemacht, aber 19 Fehlwürfe waren einfach zu viel. Wir mussten heute als junge Mannschaft gegen eine erfahrene Truppe etwas Lehrgeld bezahlen. Mit der Leistung können wir aber zufrieden sein. Das stimmt mich optimistisch", sagte TVW-Trainer Sascha Ilitsch.

TV Weilstetten: Makowski, Seeger; N. Single (3), Schuldt (1), Mayer (1), Saueressig, Singer, Wagner, Weckenmann (3), Bischoff (1), Kübler (8/4), Lösch (4), Narr, Kaunz (4).

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.