Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Toller Auftakt für den HBW II

Von
Der HBW II präsentierte sich in der Offensive stark. Foto: Kara

HBW Balingen-Weilstetten II – TGS Pforzheim 32:28 (14:15). Einen gelungenen Auftakt hat Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II gefeiert. Die Mannschaft von Trainer André Doster bezwang am Sonntag die TGS Pforzheim in der Balinger Sparkassen-Arena mit (32:28). "Ich bin richtig froh, dass wir gewonnen haben. Der Wunsch nach einem gelungenen Auftakt ist in Erfüllung gegangen", so Trainer André Doster

Die Gastgeber, bei den Linkshänder Lars Friedrich aus dem Zweitliga-Team Spielpraxis sammelte und eine klasse Partie ablieferte, erwischten einen richtig guten Start. Julian Thomann, Friedrich (2) und Moritz Strosack bescherten dem HBW II bis zur siebten Minute einen 4:1-Vorsprung, der sich in der Folge zwischen zwei und drei Treffern einpendelte. Beim Stand von 8:6 hatte das Doster-Team die Chance, in Überzahl nachzulegen, doch es waren die Gäste, die mit einem Doppelpack ausglichen. Friedrich brachte den HBW II noch einmal in Front, ehe TGS-Goalgetter Marco Kikillus – er traf zwölfmal – bei einem Gegentreffer von Adam Soos der Partie mit einem 3:1-Lauf die Wende gab. Doster nahm eine Auszeit, doch Kikillus legte prompt das 12:10 nach (22.).

Die Hausherren fingen sich wieder und verkürzten ihren Rückstand bis zur Pause auf einen Treffer Differenz (14:15). Und es sollte eine ganz enge Kiste bleiben, die den Zuschauern in der Balinger Sparkassen-Arena geboten wurde. Zunächst behielten die Pforzheimer die Nase gegen gut verteidigende Gastgeber, die in Mario Ruminsky einen starken Rückhalt im Tor hatten, einen Tick weit vorne. nachdem Kilkillus zum 24:22 für die Gäste getroffen hatte (43.), leitete Friedrich in Unterzahl einen 4:0-Lauf ein, den der bestens aufgelegte Christoph Foth mit 26:24 abschloss (47.). Kikillus hielt dagegen, aber Niklas Diebel und Strosack nach einem Risiko-Pass von Ruminsky erhöhten auf 28:25 (53.). Vier Minuten vor Schluss netzte Foth zum 30:26 ein und zog noch eine Zeitstrafe gegen Michael Wysokinsky – die Entscheidung war gefallen. Am Ende jubelte der HBW II über einen 32:28-Erfolg.

HBW Balingen-Weilstetten II: Malek, Ruminsky; Thomann (4), Mosdzien, Czako, Friedrich (5), Fuoß, Soos (1), Bitzer (2/1), Foth (7), Heinzelmann (1), Diebel (6), Schmidberger, Strosack (6).

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.