Gebremst wurden Marko Kopljar und Berlin von Mindens Marian Michalczik und Mats Korte. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

Nichts zu erben gab es für Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten im Heimspiel

Nichts zu erben gab es für Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten im Heimspiel gegen Rekordmeister THW Kiel. " In dieser Form ist der THW Kiel eine der besten Mannschaften der Welt. Wir mussten schnell anerkennen, dass das nicht unsere Hausnummer ist", gestand HBW-Trainer Jens Bürkle nach der 20:32-Niederlage seiner Mannschaft ein. Die "Zebras" bauten damit den Vorsprung auf die Verfolger aus. Balingen-Weilstetten indes rutschte auf den 16. Tabellenplatz ab, da der TBV Stuttgart mit einem 30:24-Erfolg gegen den HC Erlangen am HBW in der Tabelle vorbei zog. Böse Überraschungen erlebten derweil weitere Verfolger des Tabellenführers aus Kiel: Die Füchse Berlin mussten beim GWD Minden eine überraschende 25:30-Niederlage hinnehmen. Füchse-Sportvorstand Stefan Kretzschmar war tief enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft: "Das war ein Stück weit ernüchternd. Wir waren in allen Mannschaftsteilen nicht voll da, und auch das Feuer hat uns gefehlt." Enttäuschung herrschte auch bei einem weiteren Verfolger, den Rhein-Neckar Löwen, die sich gegen den TBV Lemgo-Lippe mit einem 29:29 begnügen mussten. Stolz auf seine Mannschaft war dagegen der Magdeburger Trainer Bennet Wiegert nach dem 28:26-Erfolg im Ost-Duell gegen den DHfK Leipzig. Nichts zu holen gab es indes für Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen bei der 20:20-Niederlage gegen Frisch Auf Göppingen. HBW Balingen-Weilstetten – THW Kiel 20:32 (11:18). Tore: Saueressig (3), Strobel (3), Thomann (3/2), Zobel (3), Lipovina (2), Nothdurft (2), Gretarsson (2), Kirveliavicius (1), Taleski (1) für Balingen. Reinkind (6), Ekberg (5/4), Jacobsen (4), Weinhold (4), Zarabec (3), Duvnjak (3), Pekeler (3), Nilsson (2), Dahmke (1), Landin (1) für Kiel.

TVB Stuttgart – HC Erlangen 30:24 (16:12). Tore: Pfattheicher (8/4), Zeitz (5), Peshevski (5), Weiss (3), Markotic (3), Zieker (2), Lonn (2), Häfner (1), Faluvegi (1) für Stuttgart. Haass (6), von Gruchalla (5/5), Firnhaber (4), Ivic (3), Büdel (3), Sellin (2), Link (1) für Erlangen.

TSV GWD Minden – Füchse Berlin 30:25 (15:12). Tore: Gulliksen (6), Rambo (6), Michalczik (5/3), Meister (4), Knorr (3), Korte (2), Pusica (2), Gullerud (1), Reissky (1) für Minden. Kristopans (4), Lindberg (4/2), Koch (3), Simak (3), Mandalinic (3), Struck (3), Holm (3), Gojun (1), Munoz Cabezon (1/1) für Berlin.

Rhein-Neckar Löwen – TBV Lemgo Lippe 29:29 (14:18). Tore: Larsen (8), Schmid (5/2), Kohlbacher (5), Gensheimer (3), Tollbring (2), Groetzki (2), Petersson (2), Gislason (1), Kirkelokke (1) für Löwen. Carlsbogard (10), Elisson (9/5), Theuerkauf (4), Cederholm (2), Kogut (1), Schagen (1), Hangstein (1), Klimek (1) für Lemgo.

SC Magdeburg – DHfK Leipzig 28:26 (15:9). Tore: Damgaard (8), Hornke (7/5), Mertens (4), Smits (3), Kuzmanovski (2), Preuss (2), O’Sullivan (1), Schmidt (1) für Magdeburg. Wiesmach (6), Krzikalla (3/3), Binder (3), Mamic (3), Milosevic (2), Weber (2), Roscheck (2), Witzke (2), Janke (1), Remke (1), Gebala (1) für Leipzig.

HSG Nordhorn-Lingen – FA Göppingen 20:30 (9:15). Tore: Weber (8/4), Mickal (3), Pöhle (3), Possehl (2), Seidel (2), Verjans (1), Vorlicek (1) für Nordhorn. Schiller (11/5), Kozina (5), Kneule (3), Theilinger (3), Sörensen (2), Norouzinezhad (2), Neudeck (2/1), Bagersted (1), Sliskovic (1) für Göppingen.

1. THW Kiel 24 726:603 40:8 2. Flensb.-Hand. 23 610:535 36:10 3. Hannover-B. 23 666:622 34:12 4. Füchse Berlin 24 686:630 34:14 5. Magdeburg 24 695:638 33:15 6. RN Löwen 23 652:613 30:16 7. Melsungen 22 612:594 27:17 8. HSG Wetzlar 23 642:633 25:21 9. Leipzig 23 628:633 23:23 10. TBV Lemgo 24 666:687 21:27 11. Göppingen 22 563:568 19:25 12. Erlangen 24 624:662 18:30 13. Bergisch. HC 23 604:619 17:29 14. GWD Minden 23 610:634 17:29 15. TVB Stuttgart 24 621:678 17:31 16. Balingen-Weilst. 24 657:726 15:33 17. L'hafen-Frie. 23 531:586 12:34 18. HSG Nordhorn 24 562:694 2:46

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: