Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Selbst ein Mentalcoach mischt mit

Von
Groß war die Trainingsbeteiligung zum Auftakt der Saisonvorbereitung bei der SG Schramberg. Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

Nach 37 Tagen ohne Trainingseinheiten in Schramberg hat das Warten ein Ende, am vergangenen Dienstag begrüßte Headcoach Dominik Fix die 27 Teilnehmer zum ersten Training der Vorbereitung für die Saison 2019/20.

Das von Fix zusammengestellte Trainerteam, bestehend aus Co- und Fitnesstrainer Thomas Fehrenbacher und Torwarttrainer Helmut Krissler, hat das Programm der Vorbereitung akribisch bis ins kleinste Detail ausgearbeitet.

Um in der langen Vorbereitungsphase für Abwechslung zu sorgen und gezielt jede Muskelfaser des Körpers zu trainieren, gingen sie eine Kooperation mit dem Trainerteam Schwendemann/Kaltenbach von der SG Aichhalden/Rötenberg und dem Fitnessstudio Rückgrat mit Übungsleiterin Lena Albrecht ein.

Zudem wird das Team während der Vorbereitungsphase von einem Mentalcoach begleitet, der die Jungs daraufhin schult, dass die technischen und taktischen Bewegungsabläufe auch in hitzigen Situationen abgerufen werden können.

In der Vorbereitungsphase sollen die SGS-Jungs ihre spielerischen Fähigkeiten zeigen, so wurden vom Trainerteam Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus den Bezirken Württemberg, Südbaden und auch Gegner aus der Landesliga organisiert. Gleichwohl bleibt es eine schwere Aufgabe, aus vielen motivierten Spielern der vergangenen Ersten, Zweiten und A-Jugend der SG Schramberg sowie den Spielern aus Dunningen eine funktionierende Mannschaft zu formen.

Schon beim ersten Trainingsauftakt war schnell klar, dass alle Spieler ein gemeinsames Ziel vor Augen haben: "Sie wollen ihre Leidenschaft zum Handball in Schramberg und Umgebung den Zuschauern durch das neue Konzept des Trainerteams mit attraktiven und technisch hohen Spielen näher bringen, somit bietet sich auch für den Nachwuchs eine Chance für die Zukunft im Handball."

Jetzt heißt es auf die Zähne beißen und mit Ehrgeiz in die Vorbereitung der Saison 2019/20 zu starten, damit die sportlichen Ziele auch erreicht werden.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.