Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Neuhengstetter Premiere in Nagold

Von
Die Nagolderin Alisa Kübler (rechts) schießt sich warm für das Kreis-Derby gegen den TSV Neuhengstett. Foto: VfL Nagold Foto: Schwarzwälder Bote

VfL Nagold – TSV Neuheng­stett (Samstag, 20 Uhr, Bächlenhalle). Morgen kommt es in der Handball-Bezirksliga der Frauen zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams aus dem Kreis Calw.

Nach dem Sieg gegen Renningen wollen die VfL-Frauen natürlich auch gegen den TSV Neuhengstett am liebsten doppelt punkten. Doch einfach wird das nicht, denn die Gäste aus dem Nordkreis spielen als Neuling in der Liga bis jetzt eine absolut überzeugende Saison. Nach sieben Siegen und nur drei Niederlagen stehen die Neuhengstetterinnen aktuell auf Tabellenplatz fünf und damit deutlich besser da als die Nagolderinnen.

Das Nagolder Team um Trainer Simon Movila befindet sich als Drittletzter mitten im Kampf gegen den Abstieg. Sieben Niederlagen galt es bereits zu verdauen. Doch ist die Trendwende womöglich geschafft: Im jüngsten Spiel gegen Renningen überzeugte der VfL Nagold und stellte auch endlich seine fast schon motorische Abschlusschwäche ab.

Auf dem Papier gehen sicher die Gäste aus Neuheng­stett als Favoriten in die Partie – ein Aufsteiger, dem es gelang, die Euphorie rund um den Aufstieg auch in die nächsthöhere Liga mitzunehmen.

Dass es erst jetzt zum Aufeinandertreffen der zwei höchstklassigsten Frauenmannschaften aus dem Kreis Calw kommt, hängt mit Verzerrungen im Spielplan zusammen. Beide Teams sind eigentlich schon in die Rückrunde gestartet. Auf das Rückspiel müssen die Handballerinnen aus Nagold und Neuhengstett dagegen nicht lange warten: Bereits in zwei Wochen ist der VfL Nagold beim TSV Neuhengstett zu Gast.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.