Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Moritz Schmidberger verlässt "Jung-Gallier"

Von
Moritz Schmidberger verlässt den HBW II und geht studieren. Foto: HBW

Eine schmerzhafte Kaderveränderung muss Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II kurzfristig verkraften: Moritz Schmidberger löst seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung auf und wird den Jung-Galliern fehlen.

Der junge Linkshänder, der erst zu Saisonbeginn endgültig aus der AJugendin den Drittligakader aufgerückt war, wird zum Herbstsemester ein Medizinstudium an der Universität in Mannheim aufnehmen. Die Verantwortlichen des Perspektivkaders bedauern dies Entwicklung außerordentlich.

Der Sportliche Leiter Guido Singer sagt: "Es ist unsere Philosophie, junge Spieler aus der Region zu fördern und auszubilden, um ihnen den Sprung in die Bundesligen zu ermöglichen - und Moritz war auf dem besten Wege", betont jedoch auch: "Das war so abgesprochen; wenn Moritz woanders einen Studienplatz für Medizin findet, bekommt er die Freigabe." Alle Beteiligten hatten gehofft, dass es möglich würde, in Tübingen zu studieren, doch das akademische Vergabesystem wollte es trotz schulischer Bestnoten anders.

Für Linkshänder erfüllt sich Lebenstraum

Für den Spieler erfüllt sich beruflich ein Lebensraum, der mit der sportlichen Karriere nun nicht mehr vereinbar ist. "Es war die Entscheidung für mich, zwischen meinem Traum, Medizin zu studieren, und meinem Traum, ›Profihandball‹. In Mannheim habe ich nun die Möglichkeit erhalten, Humanmedizin zu studieren, diese Fakultät gehört zu den besten Deutschlands. Allerdings lässt sich das Studium dort nicht mit dem Profihandball unter einen Hut bringen. So habe ich mich schweren Herzens für meinen Traumberuf der Zukunft entschieden. Ich werde die Zeit beim HBW nie vergessen, und auch mit der Mannschaft stehe ich noch in engem Kontakt", sagt Schmidberger.

Sein Trainer André Doster bescheinigt Schmidberger, sich schon vergangenen Saison gut entwickelt zu haben. "Wir wären den Weg gerne gemeinsam weitergegangen. Diese Saison hat er in den ersten Spielen gezeigt, welches Potenzial in ihm steckt, und hatte einen wichtigen Platz im Kader. Dass der Wunsch, Medizin zu studieren, bestand, war uns natürlich nicht neu. Unklar war nur, wo er seinen Platz bekommen würde. Mit Moritz verlieren wir einen sehr talentierten jungen Spieler aus den eigenen Reihen, der sich auch darüber hinaus im Verein sehr engagiert hat."

Ergebnisse vom 14. Spieltag

HSG Nordhorn - SG Flensburg-Handewitt20:29
SC Magdeburg - Füchse Berlin27:29
MT Melsungen - FA Göppingen30:17
Bergischer HC - TBV Lemgo35:33

Tabelle

SToreTDPkt.
1. SG Flensburg-Handewitt14  371:322 49  22
2. TSV Hannover-Burgdorf13  374:346 28  20
3. MT Melsungen14  391:380 11  19
4. THW Kiel11  340:287 53  18
5. Füchse Berlin13  368:328 40  18
6. Rhein-Neckar Löwen13  369:339 30  18
7. SC Magdeburg14  433:390 43  18
8. SC DHfK Leipzig13  368:370 -2  16
9. Bergischer HC14  385:388 -3  15
10. FA Göppingen14  355:373 -18  11
11. HSG Wetzlar11  316:320 -4  10
12. HC Erlangen12  310:318 -8  10
13. HBW Balingen-Weilstetten12  343:356 -13  10
14. GWD Minden13  347:358 -11  10
15. TVB 1898 Stuttgart12  302:340 -38  6
16. TBV Lemgo14  378:417 -39  6
17. TSG Ludwigshafen-Friesenheim13  305:346 -41  5
18. HSG Nordhorn14  330:407 -77  2
Artikel bewerten
1
loading
  
Sport
  
HBW

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.