Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball JSG startet gegen Gummersbach

Von
Trainer Julian Thomann hofft auf einen guten Zuschauerzuspruch. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(umu). Mit einem Heimspiel gegen den Nachwuchs des VfL Gummersbach beginnt für die A-Jugend-Handballer der JSG Balingen-Weilstetten am Sonntag, 1. Dezember, die Meisterrunde in der Jugend-Bundesliga. Das erste Auswärtsspiel führt das Team am 8. Dezember zu den Füchsen Berlin. Der komplette Spielplan – die weiteren Partien finden 2020 statt – wird am 6. Dezember erstellt.

Das Team der Trainer Julian Thomann und Klaus Schuldt, das die Vorrunde in der Südstaffel hinter den Rhein-Neckar Löwen und dem TSV Allach auf dem dritten Tabellenplatz abgeschlossen hat, spielt in Gruppe 1. Dort sind neben dem Süd-Zweiten Allach und dem West-Zweiten Gummersbach und Ost-Meister Füchse Berlin die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen – der Nachwuchs des Erstligisten HSG Wetzlar belegte im Westen den dritten Platz – Nord-Meister GWD Minden sowie der HC Bremen (Vierter im Norden) und der TV Gelnhausen (Vierter im Osten) mit dabei. In einer Doppelrunde ermitteln diese acht Teams vier Teilnehmer an den Viertelfinalspielen um die Deutsche Meisterschaft. "Das sind tolle Gegner dabei. Aber es war ja klar, dass wir es nur mit den Besten zu tun bekommen. Das werden klasse, aber auch harte Spiele mit anstrengenden Fahrten. Wir wollen zeigen, dass wir zu Recht in der Meisterrunde mit dabei sind. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig drauf, die Jungs sind richtig euphorisch", sagt Trainer und JSG-Jugend-Koordinator Julian Thomann und fügt hinzu: "Ich hoffe, dass gegen so große Namen viele Zuschauer zu unseren Heimspielen kommen."

In Gruppe 2 der Meisterrunde treten SG Flensburg-Handewitt, der HSV Hamburg (Zweiter und Dritter im Norden), der SC DHfK Leipzig, der SC Magdeburg (Zweiter und Dritter im Osten), die Rhein-Neckar Löwen, die SG Pforzheim/Eutingen (Erster und Vierter im Süden) der TSV Bayer Dormagen und JSG Melsungen/Körle/Guxhagen (Erster und Vierter im Westen) an.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.