Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Immer alles im Griff

Von
Im Angriffsmodus: Katrin Scherkenbach Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Die SG Dornstetten hat sich am Wochenende in der Südbadenligapartie zu Hause gegen die HSG Freiburg II zwei Punkte gesichert. Nach dem Ertönen der Schlusssirene stand ein recht deutlicher 24:18-Sieg für das Team um das Trainergespann Alexander Hug und Alexander Richter –­ auch dank eines breiten Kaders, auf den das Duo zurückgreifen konnte.

Die Mannschaft brachte nämlich immer wieder neue Akzente und Schwung auf die Platte und bestach durch eine klasse Mannschaftsleitung im Abwehrverbund und durch tolles Rückzugsverhalten. Die Heim-SG erwischte den besseren Start und ging klar mit 8:1 in Führung, da waren 15 Minuten gespielt. Die Abwehrarbeit war in dieser Phase wie auch später über die kompletten 60 Minuten sehr stabil und konzentriert, lieferte eine sehr gute Arbeit ab. Angeführt vom gut funktionieren Mittelblock Claudia Walter/Sviatlana Hanzel war die Abwehr dieses Mal ein großer Rückhalt vor allem auch für die Torhüterin.

Im Angriff spielten die Dornstetterinnen in den ersten 15 Minuten konzentriert, durch sicheres und schnelles Passspiel gelangten sie zu Torchancen – und die wurden auch genutzt. Bis zur Halbzeit huschte dann eine kurze Schwächephase durch die SG- Reihen, ein paar Bälle wurden zu hektisch abgegeben und die Gästetorhüterin wurde "warmgeschossen". Aber auch Pia Hommer machte im Tor der SG eine grandiose Partie und war ein großer Bestandteil am Heimsieg. Hommer rettete den Heimdamen ein ums andere mal den Vorsprung. Mit 11:7 ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel ging der SG-Abwehrverbund weiter sauber zur Sache und auch vorne nutzten die Spielerinnen ihre Chancen zu 100 Prozent aus. In der 40. Minute stand wieder eine Sechs Tore-Führung, die auch über die restliche Zeit hielt.

Damit steht die SG Dornstetten weiter auf Platz vier der Tabelle. Kommendes Wochenende steht das nächste Heimspiel an, dann empfängt man den starken Tabellenzweiten HSG Dreiland.

Artikel bewerten
0
loading
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading