LANDESLIGA_ TV Neuhausen/Erms II – HSG Rottweil 25:27 (12:14) (cpe). Die HSG Rottweil setzte sich beim TV Neuhausen/Erms II mit 27:25 durch und feierte somit den zweiten Sieg in Folge. Damit stellte die HSG den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her. Die Gastgeber legten vor 150 Zuschauern mit 2:0 vor. Danach fand auch die HSG in die Partie. Damir Marjanovic glich zum 2:2 (5.) aus. Bis zum 9:9 (18.) verlief die Partie ausgeglichen. Routinier Michael Huber (per Siebenmeter) und Dennis Huber sorgten für das 11:9 (20.). Rottweil steigerte sich in der Abwehr und brachte auch die Angriffe erfolgreich zu Ende und ging mit einer 14:12-Führung in die Pause. Obwohl Dennis Huber zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 15:12 erhöhte, folgte eine starke Phase der Gastgeber, die zum 15:15 (35.) ausglichen. Die Partie verlief offen. Kajetan Beyer traf zum 22:21 für die HSG (51.), gingen die Gäste konzentriert in der Schlussphase. Nach dem 25:23 durch Beyer (57.) ließ Rottweil nichts mehr anbrennen. Zehn Sekunden vor Spielende machte Damir Marjonovic mit dem 27:25 endgültig den Deckel drauf. „Wir sind sehr stabil in der Abwehr gestanden und haben uns diesmal nicht so viele Fehlwürfe erlaubt. Unser Sieg war verdient“, freute sich Rottweils Trainer Jochen Barth, HSG Rottweil: Raphael Hagen, Steffen Franz; Marc Krug (2), Patrick Müller, Jens Haberkorn (2), Felix Fleig, Dennis Huber (4), Marco Keller, David Eglof, Michael Huber (7/4), Markus Banholzer (1), Damir Marjanovic (5), Kajetan Beyer (6).