Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HLT-Männer gelingt zweiter Sieg in Folge

Von

BEZIRKSLIGA MÄNNER SG Hornberg/Lauterbach/Triberg – HSG Ortenau Süd II 36:28 (20:15). Mit ihrem zweiten Sieg konnten sich die HLT-Männer bei 4:6-Punkten ins Mittelfeld vorarbeiten. Obwohl man vier verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften hatte (Lars Kienzler, Felix Moosman, Robin Storz und Bruno Kürner) strahlte die SG HLT Dominanz aus und war stetig im Vorsprung.

Dank eines effektiven Angriffs und abschlusssicheren Mirco Lehmann zeigte die SG, dass sie sich dieses Spiel nicht nehmen lassen wollte und legte mit 5:2 vor. Durch einen ideenreichen Angriff und einer geschlossenen Abwehr baute die Mannschaft von Trainer Jürgen Storz in der 13. Minute ihre Führung auf sechs Tore aus. Der Angriff der HLT`ler brillierte in der ersten Hälfte vor allem durch schnelle Spielvarianten mit denen sie der Gästeabwehr ein ums andere Mal den Zahn zog und zur Pause mit 20:15 führte.

Die HLT’ler waren gleich zu Beginn der nächsten Hälfte wieder hellwach und machten da weiter, wo sie aufgehört haben. Die aufmerksame Abwehr der SG ließ kein Platz für die HSG Ortenau II. Dabei gelang es der SG HLT durch ihre gute Abwehrarbeit die Defensive des Gegners mit einer schnell gespielten ersten Welle immer wieder auszukontern, wobei vor allem Mirco Lehmann durch seine schnellen Sprints und Abschlussstärke auffiel. Dadurch konnten die Schwarz/Grünen in der 41. Minute ihre Führung auf bis zu neun Tore ausbauen (28:19). Diesen großzügigen Vorsprung ließ sich die SG auch nicht mehr nehmen und beendete die Partie mit einem 36:28-Sieg.

SG-Kapitän Moosmann mit Vorstellung seines Teams sehr zufrieden

SG-Kapitän Jan Moosman zeigte sich sehr zufrieden: "Durch eine geschlossene Teamleistung konnten wir jederzeit die Führung aufrechthalten und sogar stetig ausbauen. Ich freue mich für die ganze Truppe und dass wir uns als Team so gut auf dem Feld präsentieren konnten. Unsere Qualität und der Teamgeist waren heute wirklich klasse." SG HLT: Frank Ecker und Nikolas Kienzler – Mirco Lehmann (9), Jan Moosman (5), Benedikt Molitor (1), Stefan Schmetzer (2), Laurin Allgeier, Marvin Schaumann (4), Finn Maurer, Lars Kienzler, Sascha Staiger (4), Maximo Schaumann (6), Robin Moosman (5).

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.