Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HLT-Männer bauen Erfolgsserie weiter aus

Von
Zeigte eine starke Leistung im Tor: Routinier Frank Ecker. Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

BEZIRKSKLASSE MÄNNER SG Hornberg/Lauterbach/Triberg – HSG Hanauerland II 30:28 (15:11). Ihren sechsten Sieg in Folge feierten die HLT-Männer mit dem 30:28 gegen die HSG Hanauerland II. Damit festigt die Mannschaft von Trainer Jürgen Storz ihren fünften Tabellenplatz.

Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen und begann bis zum 4:4 mit einem hitzigen Schlagabtausch. Allerdings gelang es der Truppe von Trainer Jürgen Storz zeitweise eine größere Führung herauszuwerfen, was vor allem der starken Torwartleistung des "Altmeisters“ Frank Ecker zu verdanken war sowie Marvin Schaumann, der insgesamt eine tolle Partie ablieferte. Den Gastgebern gelang es, mit einem 15:11-Vorsprung in die Pause zu gehen.

In der zweiten Hälfte konnte sich die SG HLT aber nicht weiter von den Gästen absetzen, was auch an einer unzureichenden Chancenverwertung lag. Daher blieb die Partie bis zum Ende spannend und der Ausgang schien offen. Die vielen Zuschauer, die auch wegen des HLT-Familientag in der Halle waren, kamen voll auf ihre Kosten und fieberten bis zur Schlusssirene mit. Dennoch blieben die Gastgeber trotz der wieder stärker werdenden Gäste gelassen und beendeten die gute Bezirksklassempartie mit 30:28 für sich.

SG-Trainer Jürgen Storz: "Wir haben 40 Minuten richtig gut unser Spiel gespielt. Das Zusammenspiel zwischen Torwart und Abwehr war perfekt. Allerdings mussten wir auch gegen einen starken Gegner antreten, den wir aber gut unter Kontrolle hatten. Leider ließ die Konzentration bei uns gegen Ende nach, so dass es ein bisschen hektisch wurde und wir unsere Abläufe nicht mehr so souverän herunterspielen konnten. Es war zum Schluss hin mehr ein Arbeitssieg." SG HLT: Frank Ecker und Nikolas Kienzler – Mirco Lehmann (7), Jan Moosman (5), Benedikt Molitor (2), Stefan Schmetzer, Felix Moosman (3), Laurin Allgeier (1), Lars Kienzler, Marvin Schaumann (5), Finn Maurer, Sascha Staiger (3), Robin Moosmann (5), Tim Schott.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.