Simon SejrFoto: HBW Foto: Schwarzwälder Bote

Handball: 24-jähriger Däne bildet Gespann mit Ruminsky / Bozic verlässt den Klub

(snz). Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den am Saisonende zum Ligarivalen SC Magdeburg wechselnden Torhüter Mike Jensen fündig geworden. Ab der Spielzeit 2021/22 setzen die Schwaben auf die Dienste des Dänen Simon Sejr. Der 24-Jährige hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben und kommt vom schwedischen Erstligisten Lugi HF Lund

Den 18-fachen Junioren-Nationalspieler bezeichnet HBW-Trainer Jens Bürkle als großes Talent, das in den zwei zurückliegenden Jahren in der 1. Liga Schwedens sehr gute Quoten gehabt habe. "Simon ist gut ausgebildet und hat eine sehr gute Technik. Ich bin mir sicher, dass wir mit ihm einen sehr talentierten Torhüter verpflichtet haben", sagt Bürkle über den 2,02-Meter großen Keeper. Der Wechsel in die Handball-Bundesliga sei zwar ein großer Schritt, "aber wir haben ihn natürlich auch gegen die Topteams beobachtet und auch hier wusste er zu überzeugen", so Bürkle. Der HBW-Coach ist sich sicher, dass Sejr Mike Jensen sehr gut ersetzen kann. Jensen kam vor zwei Jahren unter ähnlichen Voraussetzungen zum HBW und entwickelte sich großartig weiter.

Der Balinger Neuzugang spielt derzeit noch in der ersten schwedischen Liga beim aktuellen Tabellensechsten Lugi HF Lund. Seine Handballer-Karriere begann der Junioren-Vizeweltmeister von 2017 in Dänemark in der U18 von Aarhus Handbold. Bei Odder Handbold sammelte Sejr danach erste Erfahrungen in der 1. Division in Dänemark, bevor er für zwei Jahre nach Norwegen zum Bodø HK wechselte. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Schweden freut sich Sejr jetzt auf die stärkste Liga der Welt.

"Es war schon immer mein Ziel in Deutschland Handball zu spielen. Der HBW ist ein guter Verein, bei dem ich mich als Spieler entwickeln kann. Ich habe mit Wolfgang Strobel und Jens Bürkle sehr gute Gespräche geführt und ich kann es kaum erwarten, nach Deutschland zu reisen", fiebert Sejr bereits der Saison 2021/22 entgegen.

"Ich freue mich, dass Simon sich für den HBW entschieden hat und bin davon überzeugt, dass wir mit ihm eine sehr gute Lösung gefunden haben", so Balingens Geschäftsführer Wolfgang Strobel nach der Unterzeichnung des Drei-Jahres-Vertrags. Zudem teilte Strobel mit, dass Routinier Vladimir Bozic den Klub am Ende der Saison verlassen wird. "Mit der Verpflichtung von Simon und dem Weggang von Vladi sind die Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen", erklärte Strobel. Und so nimmt der HBW die kommende Saison mit Sejr und Eigengewächs Mario Ruminsky in Angriff. "Bei Vladi möchten wir uns recht herzlich bedanken. Er hat in der Zeit bei uns wichtige Akzente gesetzt und mit all seiner Erfahrung unseren jungen Torhütern geholfen und sehr viel weitergegeben", sagt Strobel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: