Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HBW: Lars Friedrich gibt den "Papi"

Von
Der HBW Vorsitzende Dieter Foth mit den Neuzugängen Lars Friedrich, Andreas Uttke, Valentin Mosdzien und Lars Röller, Trainer André Doster und dem neuen Sportlichen Leiter Guido Singer (von links). Foto: Kara

Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II steckt in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Mit dabei: Lars Friedrich. Der Routinier wird künftig für das Perspektivteam auf Torejagd gehen und bei Bedarf in der Erstliga-Mannschaft aushelfen.

Der 34-jährige Linkshänder, der in der vergangenen Saison in allen 38 Ligaspielen in der 2. Handball-Bundesliga für die Balinger zum Einsatz kam, wird in naher Zukunft eine Ausbildung zum DOSB-Athletiktrainer absolvieren. Dazu wird er ein begleitendes Studium beginnen, um sich auf die berufliche Zeit nach der aktiven Handball-Karriere vorzubereiten. "Nach der Verpflichtung von Vladan Lipovina für den rechten Rückraum haben wir uns mit Lars zusammengesetzt und eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gesucht und auch gefunden. Wir möchten uns bei Lars einerseits natürlich für seinen Einsatz im HBW-Trikot in den letzten Jahren bedanken, andererseits aber auch dafür, dass das Zustandekommen dieser Lösung funktioniert hat", sagt HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel.

Natürlich, so Strobel weiter, werde Friedrich bei personellen Engpässen auf den Linkshänder-Positionen auch der Mannschaft von Cheftrainer Jens Bürkle zur Verfügung stehen. Zudem wird Friedrich sein Engagement bei den Jugendmannschaften der JSG Balingen-Weilstetten weiter ausbauen und für die athletische Entwicklung der Spieler verantwortlich sein.

Der gebürtige Cuxhavener wechselte 2016 vom TVB 1898 nach Balingen. Für den HBW absolvierte bislang 96 Ligaspiele und erzielte dabei 264 Tore. Nun soll Lars Friedrich beim HBW II Verantwortung übernehmen und das Team von Trainer André Doster mit seiner Erfahrung und seinen Toren als Führungsspieler in der 3. Liga Süd unterstützen. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Ich bin der älteste Spieler hier und werde mit Christoph Foth als Papi fungieren", sagt Friedrich und lacht, "weil ich mit meiner Ausbildung beginne, ist das eine richtig gute Kombination." Friedrich ist neben Kreisläufer Lars Röller, der vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen II nach Balingen wechselte, sowie den fix aus der A-Jugend aufrückenden Valentin Mosdzien und Andreas Uttke, der vierte Neuzugang im Perspektivteam, das bereits Ende Juni in die Vorbereitung auf die kommenden Saison gestartet, aber erst jetzt in voller Mannschaftsstärke beisammen ist.

"Die Mannschaft hat ein Durchschnittsalter von 20,2 Jahren. Gestandene Bundesligaspieler wie Lars Friedrich und Christoph Foth aber auch Julian Thomann sind in der Lage die Jungen schneller an das Niveau der 3. Liga heranführen", sagt André Doster, Trainer des HBW II. Der Coach ist davon überzeugt, dass weitere Spieler aus der A-Jugend der JSG Balingen-Weilstetten das Zeug zu ihren Ersten Einsätzen in der 3. Liga zu kommen. "Es wird sich in der Vorbereitung und in der Vorrunde herauskristallisieren, wer sich schließlich dafür empfiehlt."

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.