Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HBW: Das Abwehrbollwerk steht

Von
Gregor Thomann war mit sechs Toren bester Werfer beim 27:18-Erfolg des HBW Balingen-Weilstetten gegen den HC Hard. Foto: Kara

Handball-Zweitligist HBW Balingen-Weilstetten hat am Donnerstag einen ungefährdeten 27:18 (14:9)- Testspielsieg gegen das österreichische Top-Team HC Hard eingefahren. HBW-Trainer Jens Bürkle war vor allem mit seiner Defensive zufrieden.

Die Abwehr stand über weite Strecken bombenfest. Die Offensive wirkte noch etwas statisch – aber alles in allem war es ein gelungener Auftritt des Zweitligisten aus Balingen gegen den sechsfachen österreichischen Meister. Nach 60 Minuten stand ein zu keiner Phase der Partie wirklich gefährdeter 27:18-Sieg zu Buche. "Abwehr und Rückzug waren die Schwerpunkte, auf die wir heute nochmal explizit achten wollten – und mit beiden bin ich absolut zufrieden", lautete das erste Fazit von HBW-Trainer Bürkle nach dem Abpfiff.

Vor allem die Defensive im stehenden 6:6 hatte es dem Coach angetan. "Da war es heute ganz hart, gegen uns durchzukommen." Von Beginn an agierten die Balinger sehr konzentriert gegen die roten Teufel vom Bodensee, ließen kaum Chancen zu. Nach einem Siebenmeter von Diogo Oliveira und Treffern von Tim Nothdurft und Jona Schoch führte der HBW mit 3:0. Und diese Führung ließen sich die Gallier nicht wieder nehmen. Nach 25 Minuten traf Tim Rozman nach einer Druckphase der Gastgeber zum zwischenzeitlichen 12:6.

Der 20-Jährige, der am Mittwochabend noch für den HBW II im Einsatz war und erst eine Taktikeinheit mit dem Zweitliga-Team absolviert hat, zeigte immer wieder seine Klasse in der Offensive. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Österreicher noch einmal auf 12:9 heran – schnupperten aber nie wirklich an der Wende.

Im Spiel nach vorne war "noch nicht alles Gold was glänzt", wie es Bürkle formulierte. Sein Team habe zu viele klare Torchancen liegen lassen. Einige Male scheiterte der Zweitligist in aussichtsreicher Position am überragenden Gäste-Keeper Golub Doknic. Zu wenig Bewegung machte der Coach in der Offensive aus, die immer wieder von Kapitän Michael Strobel angeführt wurde. Am eigenen Kreis waren Schoch und Neuzugang Benjamin Meschke die Platzhirsche und hielten das Bollwerk zusammen.

Auch im zweiten Durchgang war ein unverändertes Spiel zu sehen. Die österreichischen Gäste standen defensiv gut, der HBW fand dennoch immer wieder die Lücke – vor allem aus der zweiten Reihe durch starke Würfe von Strobel oder Romas Kirveliavicius. Bester Werfer der Gastgeber war am Ende Gregor Thomann mit sechs Treffern, Tim Nothdurft traf viermal.

Ergebnisse vom 19.04.2018 - 22.04.2018

18:00Bietigheim - Konstanz30 : 22
 
18:00Rhein-Vikings - EHV Aue21 : 24
18:00Coburg - Eisenach30 : 32
18:00Bal.-Weilst. - Rimpar27 : 18
18:00VfL Lübeck-Schwartau - HSG Nordhorn-Lingen26 : 20
18:00Eintr. Hagen - Hamm-Westfalen29 : 33
18:00TuSEM Essen - Emsdetten26 : 24
18:00HC Elbflorenz - Saarlouis30 : 26
18:00Dessau-Roßlau - Hildesheim33 : 30
18:00Bergischer HC - Wilhelmshaven35 : 22
 
18:00Emsdetten - Bergischer HC-
18:00Wilhelmshaven - VfL Lübeck-Schwartau-
18:00Konstanz - Coburg-
18:00Eisenach - HC Elbflorenz-
18:00HSG Nordhorn-Lingen - TuSEM Essen-
18:00Hildesheim - Eintr. Hagen-
18:00Saarlouis - Rhein-Vikings-
18:00EHV Aue - Bal.-Weilst.-
18:00Hamm-Westfalen - Dessau-Roßlau-

Tabelle

STorePkt.
1. Bergischer HC31  926:743 58:4
2. Bietigheim31  946:823 51:11
3. VfL Lübeck-Schwartau31  796:747 43:19
4. Coburg31  833:775 40:22
5. Bal.-Weilst.31  879:775 39:23
6. Rimpar31  830:782 39:23
7. Hamm-Westfalen31  865:799 38:24
8. HSG Nordhorn-Lingen31  804:807 35:27
9. Emsdetten31  889:867 34:28
10. TuSEM Essen31  844:838 30:32
11. Dessau-Roßlau31  808:858 28:34
12. HC Elbflorenz31  780:818 27:35
13. Eintr. Hagen31  822:881 26:36
14. Rhein-Vikings31  702:769 24:38
15. Wilhelmshaven31  815:880 23:39
16. EHV Aue31  820:889 20:42
17. Eisenach31  789:838 19:43
18. Konstanz31  834:893 18:44
19. Hildesheim31  759:843 16:46
20. Saarlouis31  786:902 12:50
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading