Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HBW: Božić und Kirveliavičius verlängern

Von
Mit Torhüter Vladimir Božić und Romas Kirveliavičius machen zwei weitere Spieler in Balingen weiter. Foto: HBW

Die Gallier starten gleich mit zwei guten Nachrichten ins neue Jahr. Geschäftsführer Wolfgang Strobel konnte am Dienstag mitteilen, dass Torhüter Vladimir Božić und Romas Kirveliavičius auch in der kommenden Saison im Kader des HBW Balingen-Weilstetten stehen werden. Beide haben ihre Verträge um jeweils ein Jahr verlängert.

Kontinuität steht für den Balinger Bundesligisten ganz oben in seiner Prioritätenliste. Nach dem bereits in der Hinspielrunde insgesamt sechs Verträge (Niemeyer, Grétarsson, Nothdurft, Thomann, Schoch und Zobel) verlängert werden konnten, kommen jetzt mit Božić und Kirveliavičius zwei weitere hinzu. Damit haben die Verantwortlichen bereits jetzt, zu einem sehr frühen Zeitpunkt, den Großteil aller anstehenden Personalentscheidungen für die kommende Saison unter Dach und Fach und können sich voll und ganz auf die am 2. Februar beginnende Rest-Rückrunde konzentrieren.

„Es freut mich ganz besonders, dass beide auch in der kommenden Saison zum Kader gehören werden. Sie haben einen wesentlichen Teil zum Aufstieg beigetragen und gehören zu den Stützen der Mannschaft“, freute sich Chef-Coach Jens Bürkle über die Entscheidung der beiden Routiniers. „Kiwi“ sei ein ganz wichtiger Teil in der Abwehr mit viel Verantwortung und sei im Gegenstoß sehr, sehr aggressiv und dynamisch, fasst Bürkle die herausragenden Stärken des Österreichers kurz und prägnant zusammen. Torhüter Vladimir Božić, der mit etwas Startschwierigkeit in die 1. Bundesliga gestartet sei, bilde zwischenzeitlich mit Mike Jensen ein sehr gutes Gespann, das sich super ergänze.

Die Tendenz bei „Vladi“ zeige eindeutig nach oben und er werde sich auch noch weiter steigern, ist Bürkle zuversichtlich, was die Entwicklung und Qualität auf der Torhüterposition anbelangt. „Zusammen mit Jensen haben wir ein Torhütergespann, das uns in dieser Saison schon sehr viele Bälle gehalten hat und auch in der kommenden Saison noch sehr viele halten wird“, schaut Bürkle hoffnungsvoll in die Zukunft. Beide hätten sich in ihrer ersten 1. Liga-Saison erst an das hohe Niveau gewöhnen müssen und würden sich immer besser zu Recht finden.

„Mir und meiner kleinen Familie gefällt es hier in Balingen sehr gut. Wir fühlen uns unheimlich wohl und sportlich freue ich mich auf die Herausforderung und ein zweites Jahr in der stärksten Liga der Welt“, fiel Romas Kirveliavičius die Entscheidung relativ leicht, seinen Vertrag um ein weiteres Jahr in Balingen zu verlängern.

Ganz ähnlich begründete auch Torhüter Vladimir Božić seine Entscheidung. „Ich bin jetzt ziemlich genau ein Jahr in Balingen und habe hier schon sehr viele Freunde gefunden. Mit viel Training und vielen Gesprächen mit Jens konnte ich meine Leistung steigern und bin sicher, dass wir den Klassenerhalt mit dieser tollen Mannschaft schaffen werden“, erklärte der Kroate, dass für ihn die Verlängerung des Vertrages keine Frage gewesen sei. Trotz anderer Angebote sei das Gespräch zwischen ihm und dem Balinger Geschäftsführer Wolfgang Strobel ganz kurz gewesen, erklärte Božić, dass die Entscheidung zur Vertragsverlängerung für ihn gerade mal fünf Minuten gedauert habe, da er sich in Balingen auch unheimlich wohl fühle.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.