Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Gastgeber setzen sich bei den Aktiven durch

Von
Die HSG Hossingen-Meßstetten I (schwarze Kleidung) bezwang die eigene "Zweite" mit 14:5. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(umu). Die Männer der HSG Hossingen-Meßstetten haben ihren Heimvorteil beim 51. Hossinger Kleinfeldturnier genutzt und den Wanderpokal behalten. Mit der perfekten Ausbeute von 8:0 Punkten ließen sie die gesamte Konkurrenz hinter sich.

Die HSG feierten deutliche Siege über die HK Ostdorf/Geislingen (16:9), den TuS Ringsheim (13:8) und die eigene "Zweite" (16:4) – lediglich gegen den TV Streichen, der ohne Punkt blieb, tat sich Hossingen-Meßstetten beim 9:8-Erfolg etwas schwer. Rang zwei sicherte sich Ostdorf/Geislingen vor Hossingen-Meßstetten II und Ringsheim.

Nur drei Teams waren bei den Frauen am Start. Nach einer Doppelrunde gewann HSG Hossingen-Meßstetten erwartungsgemäß mit 8:0 Punkten vor Hossingen-Meßstetten II (3:5) und dem HWB Winterlingen-Bitz (1:7). Noch schmächtiger besetzt war die Konkurrenz der männlichen A-Jugend. Dreimal spielten die HSG Dreiland und die HK Ostdorf/Geislingen gegeneinander, jeder entschied ein Spiel für sich, das dritte Duell endete remis. So gab das Torverhältnis von +3 den Ausschlag zu Gunsten der HK. Ostdorf/Geislingen triumphierte auch bei den C-Mädchen. Mit 8:0 Punkten gewann die HK vor der HSG Albstadt (4:4), den punktgleichen Dreiland und Hossingen-Meßstetten (3:5) sowie dem HWB Winterlingen-Bitz.

Albstadt hatte bei der männlichen C-Jugend mit 6:0 Punkten die Nase vor dem TSV Neckartenzlingen (4:2), Dreiland (2:4) und der JGW Frommern-Streichen. "Obwohl am Samstag recht wenige Mannschaften dabei waren, war der Zuschauerzuspruch groß. Sportlich war es recht gut. Bei den Jugendturnieren am Sonntag war wie immer viel los", sagt Martin Röthlingshöfer aus dem Orga-Team des TSV Hossingen.

Tatsächlich herrschte am Sonntag Hochbetrieb auf den vier Rasenplätzen. Bei den B-Mädchen stellte der TSV Neckartenzlingen das beste Team (8:0 Punkte). Auf den weiteren Plätzen landeten die Dreiland II (5:3), Hossingen-Meßstetten (4:4), Ostdorf/Geislingen (3:5) und Dreiland I (0:8). Auch bei der männlichen B-Jugend ging der Sieg an die HSG Dreiland. Sie verwies Hossingen-Meßstetten, Balingen-Weilstetten und Frommern-Streichen auf die weiteren Plätze. Ihren Heimvorteil nutzten die C-Mädels der HSG Hossingen-Meßstetten. Sie gewannen mit 8:0 Punkten vor der Spvgg Mössingen I (6:2), der HSG Albstadt (4:4), Mössingen II (2:6) und dem TV Pfullendorf. Bei der männlichen D-Jugend setzte sich die JSG Balingen-Weilstetten I (10:0) vor Ostdorf/Geislingen (8:2), Hossingen-Meßstetten (6:4), dem CVJM Fellbach (4:6), Albstadt (2:8) und Balingen-Weilstetten II durch. Das E-Jugend-Turnier gewann der TV Haslach (6:0) vor Hossingen-Meßstetten (4:2), Ostdorf/ Geislingen (2:4) und dem TV Onstmettingen.

Den Auftakt hatten am Freitagabend die Jungsenioren gemacht: Gastgeber Hossingen-Meßstetten setzte sich mit 6:0 Punkten vor der TG Schömberg (4:2), dem TV Weilstetten (2:4) und Albstadt durch.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.