Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball "Es läuft derzeit gut bei der HSG"

Von
Der Workshop der HSG Rottweil in der Doppelsporthalle stieß auf großes Interesse. Foto: Peiker Foto: Schwarzwälder Bote

(cpe). Die Handballer der HSG Rottweil luden zum Workshop "Zukunft HSG Rottweil" in die Doppelsporthalle ein und rund 60 Interessierte erschienen.

Meister der ersten Mannschaft in der Bezirksliga und Landesliga-Aufstieg, Vizemeister der zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse und Meister der dritten Mannschaft in der Kreisliga A. Auch bei den Damenteams ist ein Aufschwung vorhanden. Rund 250 Kinder und Jugendliche spielen zudem in 21 Jugendmannschaften. Fünf Meisterschaften, zwei Vize-Meisterschaften sowie der dritte Platz der A-Jugend in der Oberliga. Zudem wurde die A-Jugend im April diesen Jahres mit der Auszeichnung "Mannschaft des Jahres" von den Lesern des Schwarzwälder Boten gewählt.

"Es läuft derzeit gut bei der HSG Rottweil und darauf dürfen wir auch stolz sein. Aber in keinem Fall dürfen wir uns jetzt ausruhen, sondern müssen kontinuierlich versuchen uns weiter zu verbessern", stellte Guido Singer von der HSG Rottweil fest und dies war auch die Idee der Veranstaltung.

Der Workshop stand unter der fachkundigen Moderation von Hans-Jörg Bley. Nach einer kurzen Begrüßung wurden alle Teilnehmer (bestanden aus Spielern, Trainern, Spielereltern, Sponsoren und Fans) in verschiedene Gruppen und Themenfelder aufgeteilt.

Themen waren finanzielle und organisatorische Bereiche, aber auch um Möglichkeiten wie Dinge im Verein verbessert und weiterentwickelt werden können. Das Ziel war es zu allen Bereichen Ideen zu entwickeln und Lösungsansätze heraus zuarbeiten. Nach einer kurzen Mittagspause präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse. Es bildeten sich verschiedene Teams, die dann an den Themen weiterarbeiten und erste, konkrete Projekte zur Umsetzung bringen sollen. Im Herbst diesen Jahres soll dann dieser Workshop der Handballer eine Fortsetzung finden.

Artikel bewerten
0
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading