Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Die Defensive hat ein aktues Problem

Von
Florian Podrimaj und der TSV Altensteig II müssen in der Bezirksliga punkten. Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

TV Großengstingen – TSV Altensteig II (Samstag, 17 Uhr). Auf der rauen Alb muss der TSV Altensteig II heute Abend in der Handball-Bezirksliga seine Visitenkarte abgeben. Von der Tabellenkonstellation her läuft die TSV-Sieben als klarer Außenseiter in der Großengstinger Freibühlhalle auf.

Nach der 34:37-Heimniederlage im Nagoldtalderby gegen die SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell ist die zweite Altensteiger Garnitur auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bezirksliga angekommen – nur noch zwei Punkte vor Schlusslicht HSG Schönbuch II. "Ich bin schon etwas ratlos", räumt der Altensteiger Trainer Jürgen Holz ein. Immerhin stehen im Aufgebot der zweiten Mannschaft einige Spieler, die schon höherklassig eingesetzt waren – und vor diesem Hintergrund "müssten wir eigentlich besser dastehen", ist Holz überzeugt.

Zwar habe die TSV-Sieben in den verbleibenden sieben Spielen noch genug Zeit, um den Tabellenkeller wieder zu verlassen. Doch "müssen die Spieler jetzt mal zeigen, was sie können", sagt der TSV-Coach. Damit meint er vor allem auch die Defensive, die mit über 30 Gegentoren pro Spiel ein akutes Problem darstellt.

Gerne erinnert man sich im Altensteiger Lager an das Hinspiel zurück: Mit einem Kantersieg vor heimischer Kulisse hatte sich die zweite Altensteiger Garnitur damals in der Bezirksliga zurückgemeldet. Und das würde man jetzt natürlich gerne wiederholen. Von Anfang an zeigte die TSV-Sieben in der Vorrunde, wer Herr im Haus ist. So meldete sich Co-Trainer Micha Neumann mit elf Treffern aus dem Urlaub zurück und Alexander Albrecht feierte mit sieben Treffern einen gelungenen Einstand in der zweiten Mannschaft. Beim 19:10 für die Hausherren ging es in die Kabinen – und da war im Grunde genommen bereits eine Vorentscheidung gefallen. Im zweiten Durchgang leistete sich die TSV-Sieben jedoch einen kleinen Durchhänger, so dass der Landesliga-Absteiger aus Großengstingen nach 40 Zeigerumdrehungen auf 19:22 verkürzte. Doch anschließend zündeten die Altensteiger wieder den Turbo. Alexander Albrecht setzte beim 35:25 den krönenden Schlusspunkt.

Fragezeichen stehen heute hinter dem Einsatz von Micha Neumann und Jonas Dlugoszek, die krankheitsbedingt in dieser Woche nicht trainieren konnten. Trotzdem setzt Jürgen Holz jetzt mal wieder auf einen Sieg, der "auch für unser Selbstvertrauen gut" wäre.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading