Tim Notdurft wird nur noch eine Saison für den HBW Balingen-Weilstetten spielen. Danach zieht es den Linksaußen zum Bergischen HC. Foto: Kara

Das letzte Spiel der Saison 2020/21 ist für den Handball-Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten gerade Geschichte und die Saison 2021/22 noch Zukunft. Dennoch müssen die "Gallier" bereits die erste Personalentscheidung für die Spielzeit 2022/23 verkünden.

Wie HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel mitteilt, wird Linksaußen Tim Nothdurft den HBW am Ende der nächsten Saison verlassen und sich dem Bergischen HC anschließen.

"Tim Nothdurft hat uns mitgeteilt, dass er nach der Saison 2021/22 den nächsten Schritt in seiner Karriere machen möchte", bedauert Strobel, dass es nicht möglich war, das Eigengewächs trotz früher Gespräche weiter beim HBW Balingen-Weilstetten zu halten.

Der HBW-Geschäftsführer zeigt aber auch Verständnis für die Entscheidung und verweist darauf, dass die "Gallier" auf Spieler wie Tim Nothdurft stolz sein können.

Der 23-Jährige sei ein herausragendes Beispiel für die Arbeit bei der JSG Balingen-Weilstetten und dem HBW. Von der C-Jugend an durchlief Tim Nothdurft alle Jugendmannschaft der JSG. Er wurde Vize-Europameister mit der Junioren-Nationalmannschaft und schaffte über den Balinger Nachwuchskader nicht nur den Sprung in die Handball-Bundesliga, sondern zählte auch schon zum erweiterten Kader der Nationalmannschaft.

"Es ist natürlich schade, dass Tim uns verlassen wird", bedauert HBW-Trainer Jens Bürkle einerseits die Entscheidung von Nothdurft. Er zeigt andererseits aber auch vollstes Verständnis. „Ich freue mich sogar für ihn", sagt Bürkle. Nothdurft habe beim HBW eine sensationelle Entwicklung genommen, und so etwas bleibe anderen Vereinen nicht verborgen. Nothdurft sein ein herausragendes Beispiel dafür, wie gut die "Station" HBW Balingen-Weilstetten für die Entwicklung von Talenten sei.

"Wir wünschen Tim alles Gute für seine sportliche Weiterentwicklung, möchten aber gemeinsam mit ihm jetzt zunächst den Fokus auf die Saison 2021/22 legen. Der HBW will mit ihm den nächsten Schritt in der Handball-Bundesliga machen", geht Strobel davon aus, dass der Linksaußen, der in der abgelaufenen Saison bei einer Quote von 75 Prozent insgesamt 119 Tore erzielt hat, auch in der kommenden Saison wieder seinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beitragen wird.

In der übernächsten Saison wird Nothdurft dann für den Bergischen HC auflaufen. Die "Löwen" bestätigten auf ihrer Facebook-Seite bereits die Verpflichtung des 23-Jährigen, der einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat. "Mit Tim gewinnen wir einen sehr talentierten Außen mit Gardemaß, Abschlussqualität und Defensivstärke hinzu. Er wird unser Team in jeder Hinsicht bereichern", erklärt BHC-Geschäftsführer Jörg Föste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: