Twin-Tec Packaging GmbH in der Industriestraße 34 in Haiterbach. Foto: Keck Foto: Schwarzwälder Bote

Durotherm-Gruppe: Ausgliederung des Verpackungssektors in die eigens gegründete Twin-Tec Packaging GmbH

Die Durotherm-Gruppe mit Stammsitz in Haiterbach hat die "sorgfältig geplante Umgestaltung der Unternehmensstruktur" trotz aller Widrigkeiten des Corona-Jahrs 2020 erfolgreich vollzogen. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, man sei "optimal aufgestellt und voller Elan ins neue Jahr durchgestartet".

Haiterbach. Die Durotherm-Gruppe ist spezialisiert auf die Herstellung von Thermoformteilen aus Kunststoff und kann am Standort Haiterbach auf eine über 50-jährige Unternehmenstradition zurückblicken. Das Produktportfolio der Kunststoffprofis basiert auf zwei Säulen: Innovative Formteile, die in zahlreichen Branchen wie zum Beispiel dem Fahrzeugbau, der Agrarindustrie oder der Luftfahrt und dem Schienenverkehr zum Einsatz kommen. Die zweite Säule bilden durchdachte Mehrwegtransportsysteme wie Faltbehälter, Werkstückträger und Sonderladungsträger für unterschiedlichste Einsatzbereiche in der Logistik.

In den vergangenen Jahren erfreute sich die Verpackungssparte der Durotherm-Gruppe starker Zuwächse und die Mehrwegverpackungen aus Haiterbach nehmen im Markt einen immer höher werdenden Stellenwert ein. Um der stetig wachsenden Nachfrage auch in Zukunft gerecht zu werden, erfolgte 2020 die Ausgliederung des Verpackungssektors in die eigens hierfür gegründete Twin-Tec Packaging GmbH, welche, wie die Durotherm Kunststoffverarbeitung GmbH auch, fortan unter dem Dach der Durotherm Holding GmbH vereint ist. Die Veränderung spiegelt sich auch im Haiterbacher Industriegebiet wider: So produziert die Durotherm Kunststoffverarbeitung ihre technischen Formteile weiterhin in der Industriestraße 52. Die Twin-Tec Packaging hat ihren Standort in der Industriestraße 34.

Andreas Hartl, Geschäftsführender Gesellschafter der Durotherm-Gruppe: "Ich freue mich sehr, dass uns nun eine perfekte Aufteilung der beiden Produktsparten ›Technische Tiefziehteile‹ und ›Mehrwegverpackungen‹ gelungen ist und sich beide Unternehmen voll und ganz auf ihr jeweiliges Spezialgebiet konzentrieren können. Die Basis dafür, nicht nur jetzt, sondern auch für die Zukunft perfekt aufgestellt zu sein, neue Märkte zu erschließen und den Unternehmenserfolg weiter auszubauen."

Neben der Durotherm Kunststoffverarbeitung und der Twin-Tec Packaging am Standort Haiterbach, gehören zur international tätigen Durotherm-Gruppe noch die Durotherm Thermoforming Czechia s.r.o. in Krupka (Tschechien) und die Crisco Formtechnik in Sennwald (Schweiz).

Neben der Unternehmens-Umstrukturierung war 2020 für die Durotherm-Gruppe aber auch bezüglich einiger Mitarbeiter ein ereignisreiches Jahr. Auch wenn Ehrungen beziehungsweise Verabschiedungen Corona-bedingt erstmals seit 52 Jahren nicht im Rahmen einer Jahresfeier stattfinden konnten, wurde dem Verdienst der langjährigen Mitarbeitenden dennoch gebührend Rechnung getragen. "Ganz besonders freuen wir uns, dass sich unter den 15 zu Ehrenden gleich drei befinden, welche schon 40 Jahre dem Unternehmen die Treue halten", so Andreas Hartl. Unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wurde folgenden Mitarbeitern von Andreas Hartl Geschenke und Urkunden überreicht: (40 Jahre Betriebszugehörigkeit) Pia Jooss, Abdurrahman Erdogan und Jürgen Renz, (25 Jahre) Cafer Kasikci und Gerhard Werner, (20 Jahre) Andreas Deutschle, (15 Jahre) Matthias Schuster, Waldemar Krause und Peter Sedlmeir) sowie (10 Jahre) Theo Widmaier, Joao Fernand Carvalho da Rocha, Sandra Duwe, Danijela Jelic, Marc Ferreira und Eva-Maria Binder.

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden Karl-Heinz Renz (nach 37 Jahren), Gerhard Werner (nach 25 Jahren), Konrad Guist (nach 24 Jahren) und Günther Roller (nach 19 Jahren) Betriebszugehörigkeit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: