Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haiterbach Sanierung für 1,5 Millionen Euro

Von
Im Untergeschoss des Nebengebäudes der Burgschule wird derzeit am ersten Sanierungsabschnitt gearbeitet. Foto: Katzmaier Foto: Schwarzwälder Bote

In den Sommerferien ist in der Burgschule Haiterbach mangels Unterricht etwas Ruhe eingekehrt –­ still ist es aber nicht. Die Handwerker sind da. So laufen die ersten Sanierungsarbeiten eines mehr als 1,5 Millionen Euro umfassenden Maßnahmenpakets.

Haiterbach. Wenn Bauamtsleiter Werner Braun von "Restarbeiten" spricht, klingt das zunächst klein. Dieser Rest bezieht sich aber auf die Schulbereiche, die nach den umfangreichen Sanierungsarbeiten der vergangenen Jahre noch offen geblieben sind und nun in drei Abschnitten angegangen werden. Und die summieren sich immerhin auf rund 1,55 Millionen Euro. Aus dem Kommunalen Sanierungsfonds des Landes fließen dafür pauschal 495 000 Euro an Fördermittel.

Dafür werden im Nebengebäude der Burgschule unter anderem drei Klassenzimmer sowie das Büro des Schulsozialarbeiters saniert.

"Die Klassenzimmer sind nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik", sagt Braun. Das bezieht sich unter anderem auf den Schallschutz, der durch neue Decken verbessert werden soll. Die veraltete Beleuchtung wird durch eine moderne LED-Beleuchtung ausgetauscht. Jedes Klassenzimmer wird zudem mit einem Beamer ausgestattet. Und überhaupt wird die veraltete Elektrik, also die Leitungen, auf den aktuellen Stand gebracht.

In diesem Zuge erfolge auch die Netzwerk-Verkabelung für Internet, so Braun. Lehrrohre gestalten die Erweiterung für neue Anforderungen künftig wesentlich einfacher.

Zwei der drei Klassenzimmer sollen in den Sommerferien fertig werden, das dritte bis zu den Herbstferien.

Innerhalb des ersten Abschnitts, der rund 500 000 Euro umfasst, entsteht im Erdgeschoss eine zusätzliche, nun auch behindertengerechte WC-Anlage. Auch der Eingangsbereich und der Flur werden saniert. Das Glaselement im Eingangsbereich wird laut Braun komplett ausgetauscht. Ebenfalls ausgetauscht werde das Treppengeländer. "Das entspricht nicht mehr den Unfallverhütungsvorschriften", erklärt der Bauamtsleiter.

der zweite Bauabschnitt im kommenden Jahr wird dann die Flachdachsanierung am Nebengebäude beinhalten. Zudem werden die WC beim Hauptgebäude mit einem Glaselement umgeben – auch Teil der Amoksicherung. Die Sprechanlage sei bereits modernisiert worden, sagt Werner Braun.

2021 folgt Teil drei mit Maßnahmen beim HTW-Gebäude. Dann werden die Küchen modernisiert und die Hausaufgabenbetreuung ziehe in den oberen Stock ein.

Unabhängig von diesen Arbeiten soll die Schule künftig barrierefrei werden.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.