Haiterbach. Ein 57-jähriger E-Bike-Fahrer stürzte am Sonntagvormittag alleinbeteiligt in Haiterbach und erlitt hierbei schwerste Kopfverletzungen. Er hatte keinen Helm getragen. Nach erfolgter Erstversorgung wurde der 57-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der E-Bike-Fahrer befuhr nach Polizeiangaben gegen 11.50 Uhr den Gründelweg in Richtung Schwandorfer Straße. Laut eines Zeugen kam dem 57-Jährigen ein Auto entgegen, welches jedoch ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand fuhr. Der E-Bike-Lenker wich von der Fahrbahnmitte nach rechts in Richtung Fahrbahnrand aus. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam der 57-Jährige hierdurch im Bereich einer Baustelle zu Fall und überschlug sich. Das Polizeipräsidium Pforzheim appelliert nochmals an alle Fahrrad-, E-Bike-, Roller- und Motorradfahrer, einen geeigneten Schutzhelm zu tragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: