Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haiterbach Edle Tropfen und Sonne verwöhnen

Von
Sonnenschein begleitete die Haiterbacher Wanderer in der Ortenau. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Haiterbach. Da, wo Deutschlands beste Weine angebaut werden, waren kürzlich die Wanderer des Schwarzwaldvereins Haiterbach unterwegs. Der 103 Kilometer lange Fernwanderweg mit der blauen Traube in der roten Raute beginnt in Gernsbach und endet in Diersburg.

Zur letzten Weinwanderung startete die Gruppe in Zell-Weierbach, einem Ortsteil von Offenburg. Das Schloss Ortenberg, eine Jugendherberge, war das erste Etappenziel.

Schon unterwegs ließ man es sich schmecken

Über Ohlsbach erreichte man nach 17 Kilometern das Fachwerkhaus-Städtchen Gengenbach. Schon unterwegs ließen sich die Wanderer den guten Badischen Wein schmecken.

Ein Rundgang durch die engen Gassen und entlang der Stadtmauer war Pflicht. Ebenso ein Besuch der Benediktinerklosterkirche und heutigen Stadtkirche St. Maria. Auf dem Marktplatz mit Blick auf das klassizistische Rathaus und den Marktbrunnen ließ man sich von der Sonne und dem guten Wein verwöhnen.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading