Langjährige Mitglieder wurden beim Schwarzwaldverein geehrt.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Schwarzwaldverein: Hauptversammlung mit Ehrungen und einem Lob seitens des Hauptvereins

Das Corona-Jahr 2020 hat auch den Schwarzwaldverein Haiterbach hart getroffen. Die Wanderer zogen jetzt bei ihrer Hauptversammlung Bilanz.

Haiterbach. Vieles fiel aus. So musste auch das Nachbarschaftstreffen in Tumlingen und der Familienabend im November ausfallen. "Wegen widersprüchlichen Informationen wusste man oft nicht,was noch für die Wanderer möglich war", sagte der Vorsitzende Walter Buhl. Der Wanderplan für 2020 sei weitgehend Makulatur gewesen. Auch die bei den Kindern so beliebte Fackel- und Laternenwanderung fiel aus.

Der Schwarzwaldverein hatte zum Jahresende 232 Mitglieder. Nach Buhls Rückblick folgten die Berichte der Fachwarte.

Bürgermeister Andreas Hölzlberger leitete die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes. In seinem Grußwort sprach er auch die schwierigen Coronaregeln für die Vereine an. Er lobte den Schwarzwaldverein für die gute Pflege der 60 Kilometer Wanderwege und betonte, dass Wandervereine kein Auslaufmodell seien. Wandern sei modern geworden.

Nachdem die Stadt Haiterbach jetzt Vollmitglied beim Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord geworden ist, wolle man einen "Naturpark Augenblick" beim Gartengelände einrichten. Diesen Wunsch hatte der Schwarzwaldverein schon länger an die Stadt gerichtet.

Auch Ehrungen gab es bei der Versammlung: Auf 60 Jahre Mitgliedschaft blickte Gertrud Zeiler zurück, seit 50 Jahren Mitglieder sind Gerda und Manfred Schuon sowie Karl Braun. Seit 40 Jahren dabei sind Esther Schroth, Edith und Helmut Killinger, Christa und Herbert Kress sowie Karl Arbogast.

Aus der Hand des zweiten Vorsitzenden Manfred Balke erhielten die Jubilare Urkunde, Ehrennadel und eine Flasche Wein.

Eine neue Satzung wurde einstimmig angenommen.

Für die Ehrung langjähriger, verdienter Ausschussmitglieder war extra das Vorstandsmitglied im Hauptverein, Jürgen Rust, angereist.

Das Ehrenzeichen in Silber erhielten Heinz Härdter, Wegewart seit 2002, Peter Wiegand, Beisitzer seit 2003, und Horst Conzelmann, Wegewart seit 2006.

Jürgen Rust zeigte sich erstaunt über die vielen jungen Teilnehmer an der Hauptversammlung. Der SWV Haiterbach hat jetzt eine Familiengruppe, eine Jugendgruppe in Gründung und eine Seniorengruppe. Er bezeichnete den Schwarzwaldverein Haiterbach als einen vorbildlichen Ortsverein.

Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzende bleibt Walter Buhl, sein Stellvertreter Manfred Balke, Kassiererin Hannelore Deines, Schriftführerinnen Steffi Deines und Katrin Proß, Wanderwart Wolfgang Pagel, Wegewart Uwe Renz, Öffentlichkeitsarbeit Jutta Wiegand, Familiengruppe Beate Blaser-Rozza, Beisitzer Peter Wiegand, Kassenprüferinnen Johanna Rombach und Gerda Luz.

Aus der Vereinsführung ausgeschieden sind Heinz Härdter, Horst Conzelmann, Gerti Brezing und Heidi Rümmele sowie der Kassenprüfer Otto Engelhardt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: