Gesundheit: Keine Info zu Ausbauplänen

Haiterbach (kaz). Dem Thema 5G (Mobilfunk) widmete sich Günter Boos (FWH) in der jüngsten Sitzung des Haiterbacher Gemeinderates. Und dies aus einem Blickwinkel, der bei der Behandlung des Themas im Kreis Calw wohl bislang eine untergeordnete Rolle einnimmt: die möglichen gesundheitlichen Folgen durch die neue und durch die Spezifikationen bedingt allgegenwärtige Strahlung. Boss bezog sich dabei auf eine Veranstaltung von "Digital Black Forest" in Altensteig.

Boos sagte, dass es sich bei 5G um eine flächendeckendes Experiment mit Mikrowellen-Strahlung handle. Die Belastung werde sich im Vergleich zum bisherigen Mobilfunk verdoppeln. Krebserkrankungen könnten eine der Folgen sein. Laut Bürgermeister Andreas Hölzlberger gibt es keine Infos, dass ein 5G-Ausbau nach Haiterbach kommt. Er sei schon froh, wenn Funklöcher geschlossen würden. Bei "Digital Black Forest" gehe es hauptsächlich um Projekte wie Online-Plattformen.