Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haiterbach Bessere Ausstattung für die Bibliothek

Von
In der Burgschule befinden sich die Räume der Haiterbacher Bibliothek.Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Haiterbach. Ganz schnell musste Haiterbach reagieren – und es hat geklappt: Die Stadt erhält über den Bund eine Förderung von 17 025 Euro für die Modernisierung der Stadt- und Schulbücherei. Bei dem "Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen" galt das "Windhundprinzip": Die schnellsten Bewerber, die vollumfänglich die Kriterien erfüllten, erhielten den Zuschlag.

Als Chance begriffen

Die Bibliothek, die an der Burgschule direkt angeschlossen ist, sei mit ihrer Ausstattung doch sehr in die Jahre gekommen, sagt Bürgermeister Andreas Hölzlberger. Im Zuge von Corona konnte die Bibliothek dann gar nicht genutzt werden. "Wir haben das als Chance begriffen und die Umbauarbeiten angepackt", sagt der Rathauschef.

Die Stadt besorgte sich alle bereits veröffentlichten Informationen rund um das Soforthilfeprogramm, welches durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien mit insgesamt 1,5 Millionen Euro gefördert wird. Zudem stimmte Andreas Hölzlberger die Maßnahmen mit allen Beteiligten ab. Schließlich bewarb sich die Stadt und versandte den Antrag nur wenige Minuten nach Start der offiziellen Ausschreibung. Hunderte von Bewerbungen gingen ein – aber Haiterbach schaffte es erfolgreich unter die schnellsten 60 Einsendungen.

Der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel informierte nun den Rathauschef über den positiven Förderbescheid. Der Parlamentarische Staatssekretär freut sich: "Die Selbstinitiative der Stadt zahlt sich aus." Insgesamt sind für das Projekt 22 700 Euro veranschlagt. Mit 17 025 Euro übernimmt der Bund drei Viertel der Kosten. Mit einem Viertel plant Haiterbach einen Kostenanteil von 5675 Euro ein. Der Bürgermeister dankte Hans-Joachim Fuchtel für seinen Einsatz: "Die Investitionen sind dringend nötig."

Vor allem die Kinder-Ecke wird nun von Grund auf erneuert. Die alten Möbel werden durch eine neue, zeit- und kindgerechte Einrichtung ersetzt. Darüber hinaus wird auch das Online-Recherchesystem OPAC weiterentwickelt und wesentlich nutzerfreundlicher gestaltet. Für diverse Veranstaltungsformate wird ein Beamer angeschafft.

Die Fördermittel des Bundes seien in Haiterbach gut investiert. Davon ist Hans-Joachim Fuchtel überzeugt. "Die Bibliothek wird auf jeden Fall noch attraktiver für ihre Besucher und ein moderner Ort der Begegnung. Mit der Umsetzung des zeitgemäßen Konzeptes kann sie nun auch das Potenzial für die kulturelle und digitale Bildung im ländlichen Raum noch besser ausschöpfen."

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.