Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Vorbereitungen für Jubiläum laufen

Von
Scheckübergabe an Stephanie de Freitas und Jens Hafner (von links), Eltern von Tiago (im Kinderwagen), mit Narrenvereinschefin Denise Henne (Zweite von rechts) nund Moderatorin Vanessa Henne (rechts). Foto: Lenski Foto: Carola Lenski

Haigerloch-Owingen - Als Zeichen der Machtübernahme durch die Narren wurde am Samstag in Owingen der Narrenbaum an seinem angestammten Platz in der Dorfmitte aufgestellt. Dies übernahm traditionell die Fürstengarde des "Aubenger Narravereins."

Mit purer Muskelkraft und Holzstangen stellten die Burschen den etwa 22 Meter hohen, bunt geschmückten Narrenbaum an der Zunftstube auf, derweil das Bändelesteam Fasnetsbändel am Rathausplatz aufhängte. Die Straßen Owingens hatte das Team bereits zuvor bunt geschmückt.

Vorgestellt wurde dem zahlreich anwesenden Publikum, unter dem auch Owingens Ortsvorsteher Karl-Heinz Binder war, auch das neue Fürstenpaar Svenja Fritz die Erste und Tim Sinz der Erste sowie das Kinderfürstenpaar Hannes und Lea. Anschließend vollzogen Denise Henne, erste Vorsitzende des Fasnetvereins, und Vanessa Henne, sie moderierte den Nachmittag, die feierliche Taufe von neun neuen Hästrägern. Musikalisch begleitete die Musikkapelle Owingen das närrische Treiben. Für das leibliche Wohl hatte der Owinger Narrenverein ebenfalls gesorgt. Vor der Zunftstube wurden Rote Wurst, Glühwein, Weizenbier und weitere Kaltgetränke serviert und in der Zunftstube gab es Kaffee und Kuchen sowie Infos und Zubehör aus der Fuchsboutique.

Auch die Termine für das kommende Jahr wurden bekannt gegeben, denn da findet vom 15. bis 17. Januar 2021 das 70-jährige Jubiläum des Owinger Fasnetvereins statt. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits und man wäre gut aufgestellt, teilte Vorständin Denise Henne gegenüber unserer Zeitung mit. Für den Freitag sei ein Nachtumzug geplant, für den Samstagnachmittag das traditionelle Narrenbaumstellen, am Samstagabend ein Jubiläumsball mit Showtanzrevival und am Sonntag das 15. Tiermaskentreffen, so Narrenvereinschefin Denise Henne.

Im Rahmen der Fasnetseröffnung überreichte der Narrenverein Owingen auch einen Spendenscheck über 500 Euro an die Eltern des kleinen Tiago aus Binsdorf, der an Spinaler Muskelatrophie leidet und zur Genesung das 2,1 Millionen Euro teure Medikament Zolgensma dringend benötigt. Dafür verzichteten der Verein auf die Gastgeschenke seiner Gastzünfte und -vereine, der zusätzlich noch ein Spendenkässle für Tiago aufgestellt hatte.

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.