Die Feuerwehr Stetten freut sich darüber, mit Geld aus seinem Spendenkässsle dem schwerkranken kleinen Jungen Tiago zu helfen. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder Bote

Soziales: Spendenkässle bei Hauptversammlung bringt 800 Euro

Haigerloch-Stetten. Bei der Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Stetten am 16. November war man sich schnell einig, dass das alljährlich rumgereichte Spendenkässle nicht für irgendwelche Gegenstände, Ausrüstung oder einen Ausflug verwendet werden soll, sondern an "Tiago – FightforHope" gespendet wird.

Der 22 Monate alte Bub eines Ehepaares aus Binsdorf leidet an einer schweren Muskelkrankheit, der "Spinalen Muskelatrophie Typ 2". Ihm kann wohl nur mit einer Gentherapie und dem teuersten Medikament der Welt, dem 2,1 Millionen Euro teuren Zolgensma, geholfen werden.

Die Feuerwehr Stetten wollte mit ihrer spontanen Aktion ein kleines Zeichen setzten, dass man die Hoffnung nie aufgeben darf. Als das Spendenkässle seine Runde gedreht hatte, waren der stolze Betrag von 800 Euro zusammengekommen, welche Kassierer Markus Pfeffer und Abteilungskommandant Thomas Klingel stellvertretend für die gesamte Stettener Wehr dem Spendenkonto zukommen ließen.