Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch "Sport so wichtig wie Mathe"

Von

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Einrichtung eines Sportprofils am Gymnasium Haigerloch für dieses Schuljahr nicht erteilt. Aber die Schule will am Ball bleiben und weiter für die Umsetzung dieses neuen Schwerpunktes kämpfen.

Haigerloch. Um das Sportprofil umsetzen zu können, erwartet das Regierungspräsidium in Tübingen eine "starke Dreizügigkeit" an der Schule. Der Anfang dafür ist gemacht: Im Schuljahr 2017/18 besuchen bereits 70 Schülerinnen und Schüler die Klasse 5.

Für die Genehmigung des Sportprofils ist aber auch im darauffolgenden Schuljahr 2018/19 eine starke Dreizügigkeit in Klassestufe 5 erforderlich. Nun hoffen Schulleitung, Lehrer-, Eltern- und Schülerschaft auf entsprechende Anmeldezahlen im nächsten Frühjahr 2018/19, wenn üblicherweise Eltern die Wahl einer neuen Schule treffen.

Dass das Gymnasium Haigerloch mit der Einrichtung eines Sportprofils auf dem richtigen Weg ist, sieht man durch Aussagen des Sportwissenschaftler Ansgar Thiel, Direktor des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Tübingen. bestätigt. Sport und Bewegung, so Thiel, würden in der Schule und der Gesellschaft massiv unterschätzt. Er fordert sogar, dass Sport Hauptfach an Schulen wird: "Ich halte das für genauso wichtig wie Mathematik."

Bereits jetzt profitieren die Klassen 5 bis 7 von der Schwerpunktsetzung im Bewegungsbereich am Gymnasium Haigerloch. In Klasse 5 und 6 werden vier Stunden Sport erteilt, was eine Stunde mehr bedeutet als der Bildungsplan regulär vorsieht. Die Ausbildung von Sportmentoren, die in AGs eingesetzt werden, wird unterstützt und großgeschrieben.

Die zusätzliche Sport-AG in Klasse 7, die künftig als Vorbereitungs-AG des Sportprofils dienen soll, läuft bereits und wird gut besucht. Das Neigungsfach Sport hat seit Einführung der Kursstufe in Haigerloch ebenfalls Tradition. Teilnahmen an den Wettbewerben "Jugend trainiert für Olympia", Schulsportfeste, die Akrobatik AG und Klettern in Klasse 5 ergänzen das Angebot.

Ebenso wird die Mehrgewichtung von Sport weiter ausgebaut, so kooperiert das Gymnasium inzwischen mit örtlichen Sportvereinen wie dem Tennisclub Haigerloch. Junge Mitglieder des Vereines können am Gymnasium als Mentor oder Mentorin eine Tennis AG leiten – was derzeit schon praktiziert wird. Das Gymnasium und der TC Haigerloch haben sich außerdem für das Förderkonzept des Württembergischen Tennis Bundes ((WTB) beworben. Ziel ist, viele Kinder für diese Sportart zu begeistern und Bewegung sowie Koordination allgemein zu verbessern.

Angedacht ist ebenso eine Unterstützung durch Ski- und Snowboardlehrer der Ski- und Bergfreunde Haigerloch am Wintersporttag des Gymnasiums.

Weitere Informationen: zum Sportprofil auf der Web-Seite des Gymnasiums www.gymnasium-haigerloch.de oder von der Schulleitung

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.