Kaum zu bremsen – die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen beim Spendenlauf an der Eyachtalschule in Haigerloch. Foto: Krüger Foto: Schwarzwälder Bote

Eyachtalschule: Spendenlauf zu Gunsten der Deutschen Aidshilfe organisiert

Haigerloch. Am vergangenen Freitag rannten und schwitzten Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen der Eyachtalschule in Haigerloch für einen guten Zweck.

Der Spendenlauf war von einer Gruppe von Achtklässlern im Rahmen des Fachs Alltagskultur, Ernährung und Soziales (AES) organisiert worden. Sie machten in den Klassen Werbung für ihr Projekt, um möglichst viele Teilnehmer zu bekommen; sie kümmerten sich um Sponsoren aus der Wirtschaft und konnten die Imnauer Mineralquellen, Sparkasse und Volksbank dafür gewinnen, das Projekt mit ihren Spenden zu unterstützen. Und sie mussten sich entschieden für welchen guten Zweck sie spenden wollten – die Wahl fiel auf die Deutsche Aidshilfe.

Am Tag des Spendenlaufes selbst, stellten die Achtklässler dann die Verpflegung zur Verfügung, die sie in Eigenregie vorbereitet hatten und verkauften; und sie leiteten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bei Aufwärmübungen an, zählten Runden und führten Buch über die Spenden.

Die etwa 50 teilnehmenden Fünft- und Sechstklässler wiederum hatten im Vorfeld bei Familie, Verwandtschaft und Freunden nach Sponsoren gesucht und mit diesen einen Spendenbetrag für jede gelaufene Runde um den Sportplatz vereinbart.

Am Freitag zeigten sie dann enormen Einsatz und Durchhaltevermögen. Viele von ihnen liefen über 20 Runden. Die besten schafften sogar über 40 Runden und wurden mit einem Preis belohnt. Nach über einer Stunde waren einige immer noch nicht müde.

Der Einsatz hat sich gelohnt: manche Sponsoren der Schülerinnen und Schüler werden erstaunt gewesen sein, wie viele Runden diese schafften und wie hoch damit der erlaufene Spendenbetrag war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: