Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Reiterfreunde laden zur Herbst-Jagd ein

Von

Für die Reiterfreunde Haigerloch ist es der Höhepunkt der Saison. Am Sonntag, 13. Oktober, brechen sie zur Herbst-Jagd auf.

Haigerloch. Der im Zollernalbkreis einzigartige Ritt durch herbstliche Felder, Wälder und Fluren orientiert sich am großen Vorbild englischer Fuchsjagden.

Freilich ist in Deutschland die Jagd auf Füchse gesetzlich verboten und deshalb symbolisiert ein Reiter mit einem an der Schulter befestigten Fuchsschwanz den zu jagenden Meister Reinecke. Wer ihm beim Schlussgalopp am Weildorfer Hagestall am nächsten kommt, ist Sieger der Haigerlocher Herbst-Jagd.

Wie immer werden die Reiter und Reiterinnen in ein springendes und nicht-springendes Feld aufgeteilt. Auf diejenigen, die sich das Springen zutrauen, warten auf der etwa 20 Kilometer langen Ritt-Strecke 18 feste Hindernisse mit bis zu 90 Zentimetern Höhe. Außerdem gibt es Wasserdurchgänge im Eyachtal.

Treffpunkt zur Herbst-Jagd ist um 13 Uhr am Hagestall in Weildorf. Der Aufbruch zur Jagd erfolgt um 13.30 Uhr. Schlussgalopp ist um 16 Uhr. Den ganzen Tag über ist der Hagestall bewirtet, es gibt Mittagstisch, Kaffee und Kuchen. Die Veranstaltung ist also auch etwas für Zuschauer.

Weitere Informationen: Im Startgeld von 25 Euro sind ein Essen, ein Getränk und eine Erinnerungsschleife enthalten. Näheres auch unter den Telefonnummern 07474/91 87 55 oder 0171/6 28 49 94.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.