Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Rainer Bergmann sagt Tschüss

Von
Nacht acht Jahren Arbeit im Elternbeirat des Gymnasiums sagt Rainer Bergmann (rechts) Tschüss. Seine Nachfolge als Vorsitzender des Gremiums tritt Bergsmanns bisheriger Stellvertreter Edelhard Becker an. Foto: Zopf Foto: Schwarzwälder-Bote

Haigerloch (sz). Entspannt konnte man zu jedem neuen Schuljahr in der Regel der konstituierenden Elternbeiratssitzung entgegen sehen, hatte man doch jahrelang ein festes und engagiertes Führungsduo.

In diesem Jahr war das anders: Der Elternbeiratsvorsitzende Rainer Bergmann wurde nämlich verabschiedet. Die Schulzeit seines Sohnes am Gymnasium war zu Ende gegangen.

Bergmann war von Anfang an als Elternvertreter engagiert: im ersten Jahr als Vertreter seiner Klasse, bereits im zweiten und den darauf folgenden vier Jahren als stell­vertretender Vorsitzender und schließlich zwei Jahre lang als Vorsitzender des Elternbeirats.

"Er war immer engagiert, gut informiert und hartnäckig", lobt ihn Edelhard Becker, sein bisheriger Vize und Nachfolger in einer Laudatio zum Abschied.

Rainer Bergmann wirkte in zahlreichen Gremien mit und gab zu vielen Dingen den Stein des Anstoßes. Schulleiterin Karin Kriesell dankte ihm in der Elternbeiratssitzung mit einem Präsent ebenfalls für seinen achtjährigen unermüdlichen Einsatz. Sie freute sich auch über die künftige Zusammenarbeit mit Edelhard Becker als Vorsitzendem und Thomas Aigeldinger, der als neuer Stellvertreter gewählt wurde.

So standen auch schon nebst sämtlichen Wahlen wichtige Tagesordnungspunkte für die Arbeit im Schuljahr 2016/17 auf dem Programm: dazu zählen die Schulhofgestaltung, Planungen zum Campusfest und zum Marketing des Gymnasiums.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.