Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Quartett vertritt Stadt

Von
So macht man in Corona-Zeiten geheime Wahl: mit Mundschutz, Abstand und dem eigenen Kugelschreiber. Foto: Kost Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch (tk). Bereits im Juli hatte der Haigerlocher Gemeinderat beschlossen, gemeinsam mit den Gemeinden Bisingen Burladingen, Hechingen, Grosselfingen, Jungingen und Rangendingen einen "Gutachterausschuss Hohenzollern" zu gründen.

Eine rechtliche Vereinbarung haben die Gemeinden inzwischen untereinander geschlossen, am Dienstag ging es in der Gemeinderatssitzung vor allem darum, für diesen Ausschuss vier Personen aus dem Stadtgebiet zu bestimmen. Für eine Tätigkeit im neuen Ausschuss stellten sich allerdings fünf Kandidaten zur Verfügung, also musste die Wahl der vier Ausschussmitglieder geheim (und nicht zuletzt auch corona-konform) erfolgen.

27 Gemeinderäte waren stimmberechtigt und in den neuen Ausschuss gewählt wurden schließlich Hermann Schmidt (Forstdirektor; Trillfingen, 25 Stimmen), Frank Henne (Ingenieur; Owingen, 24), Hermann Heim (Elektromeister; Trillfingen, 22) und Michael Schill (Sparkassenbetriebswirt; Hart, 16).

Als formale Notwendigkeit wurde gleichzeitig mit einem Beschluss der alte Haigerlocher Gutachterausschuss zum 31. Dezember 2020 aufgelöst sowie die Gutachterausschussgebührensatzung der Stadt aufgehoben.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.